Unsere klinischen Studien im Überblick

Studien des Darmzentrums

Wir möchten die Behandlung von Darmkrebs weiter verbessern. Darum führen wir klinische Studien durch, an der Sie als Patientin auf Wunsch teilnehmen können. Die Durchführung nationaler und internationaler klinischer Studien ist ein Qualitätskriterium zertifizierter Darmzentren. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Studienkoordinatorin Karoline Löffel. 

Kontakt

Karoline Löffel

Studienkoordinatorin

T (08131) 76-67155

Aktuelle Studien

Randomisierte Studie zur Untersuchung von FOLFOXIRI plus Cetuximab oder FOLFOXIRI plus Bevacizumab als Erstlinientherapie des BRAF mutierten metastasierten kolorektalen Karzinoms.

Zielgruppe Patienten mit BRAF mutiertem metastisierten kolorektalen Karzinom
Ziel der Studie Prospektive Untersuchung der Ansprechrate (ORR) nach RECIST untereiner Therapie mit FOLFOXIRI plus Cetuximab
Medikamente Lapatinib zusätzlich zur Standardtherapie (Chemotherapie und/oder Hormontherapie)
Eine Auswahl der Einschlusskriterien •  Histologisch gesichertes Adenokarzinom des Kolons oder Rektums im UICC Stadium IV mit Metastasen. Metastasen primär nicht resektabel oder Patient lehnt Operation ab
•  RAS - Wildtyp-Status (KRAS und NRAS Exone 2,3,4) des Tumors (nachgewiesen in Primärtumor oder Metastase)
•  BRAF-V600E Mutation-positiver Tumor
Studienmedikation •  FOLFOXIRI plus Bevacizumab
•  FOLFOXIRI plus wöchentlicher Gabe von Cetuximab
Studiengestaltung Randomisierte Phase II-Studie
Leiter der Studie Prof. Dr. Volker Heinemann, München
Registrierung EudraCT-No.: 2015-004849-11
Kontakt Karsten Ziegler
Studienkoordinator Onkologisches Zentrum, Prof. (SHB) Dr. med. Dirk Hempel
Telefon: (0906) 299939-0
E-Mail: karsten.ziegler@onko-medeor.de

Durch innovative Testverfahren Darmkrebs früher erkennen:

Zielgruppe Patienten mit kolorektalem Karzinom
Ziel der Studie Diagnostische Wertigkeit neuer Stuhl- und Bluttests zur frühzeitigen Erkennung von Darmkrebs
Eine Auswahl der Einschlusskriterien •  Männer und Frauen zwischen 45-75 Jahren, die erstmalig stationär wegen neu diagnostiziertem Darmkrebs in einem der Studienzentren behandelt werden
Medikation keine
Auftraggeber der Studie Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)

Studie zur Prävalenz der Mangelernährung in der zentralisierten Versorgung von Darmkrebspatienten.

Zielgruppe Patienten mit diagnostiziertem Darmkrebs und geplanter Operation
Ziel der Studie Erfassung des individuellen Ernährungszustands vor der Operation
Studienmedikation keine
Studiengestaltung multizentrisch, nicht-interventionell
Auftraggeber An-Institut für Qualitätssicherung in der operativen Medizin gGmbH
Otto-von-Guericke Universität Magdeburg

 
  

Studien in Vorbereitung

Auftraggeber TheraOp gGmbH, Gießen
Registrierung EudraCT-Nr. 2019-003714-14
Kontakt Karsten Ziegler
Studienkoordinator Onkologisches Zentrum, Prof. (SHB) Dr. med. Dirk Hempel
Telefon: (0906) 299939-0
E-Mail: karsten.ziegler@onko-medeor.de

Prospektive, randomisierte, kontrollierte, doppelblinde, multizentrische, multinationale Studie zur Sicherheit und Wirksamkeit einer sechsprozentigen Hydroxyethylstärke (HES)-Lösung im Vergleich zu einer Elektrolytlösung bei Patienten mit elektiver Operation des Abdomens.

Auftraggeber B. Braun Melsungen AG, Deutschland
Registrierung EudraCT-Nr. 2016-002162-30