Unsere Leistungen

Teilnahme an Studien

Im Darmzentrum ist derzeit die Teilnahme an folgenden Studien möglich:

Aktuelle Studien

Eine randomisierte, kontrollierte multizentrische Studie zum Einfluss der Resektion des Primärtumors vor Beginn einer Chemotherapie auf den Krankheitsverlauf beim synchron metastasierten Kolonkarzinom in der Palliativsituation

Zielgruppe: Patienten mit einem synchron metastasierten Kolonkarzinom in der Palliativsituation (UICC IV)

Ziel der Studie: Erforschen, ob die Entfernung des Darmtumors den Verlauf der Erkrankung bei Patienten mit Absiedlungen in anderen Organen günstig beeinflusst

Wichtigste Einschlusskriterien:

  • Erstdiagnose eines histologisch gesicherten Kolonkarzinoms und/oder hohen Rektumkarzinoms
  • Synchrone Fernmetastasen ohne kurative Therapiemöglichkeiten
  • Resektabler Primärtumor

Studienmedikation:

Entfernung des Darmtumors vor Beginn der Chemotherapie vs. unmittelbarer Beginn der Chemotherapie ohne vorherige Entfernung des Darmtumors

Studiengestaltung: Randomisierte, kontrollierte, multizentrische Studie mit zwei parallelen Studienarmen

Leiter der Studie: Prof. Dr. med. Jürgen Weitz, MSc, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der Technischen Universität, Dresden

Studienregistrierung: ISRCTN30964555

Durch innovative Testverfahren Darmkrebs früher erkennen

Zielgruppe: Patienten mit kolorektalem Karzinom

Ziel der Studie: Diagnostische Wertigkeit neuer Stuhl- und Bluttests zur frühzeitigen Erkennung von Darmkrebs

Eine Auswahl der Einschlusskriterien:

  • Männer und Frauen zwischen 45-75 Jahren, die erstmalig stationär wegen neu diagnostiziertem Darmkrebs in einem der Studienzentren behandelt werden

Medikation: keine

Auftraggeber der Studie: Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)

Randomisierte Studie zur Untersuchung von FOLFOXIRI plus Cetuximab oder FOLFOXIRI plus Bevacizumab als Erstlinientherapie des BRAF mutierten metastasierten kolorektalen Karzinoms

Zielgruppe: Patienten mit BRAF mutiertem metastasierten kolorektalen Karzinoms

Ziel der Studie: Prospektive Untersuchung der Ansprechrate (ORR) nach RECIST untereiner Therapie mit FOLFOXIRI plus Cetuximab

Medikamente: Lapatinib zusätzlich zur Standardtherapie (Chemotherapie und/oder Hormontherapie)

Eine Auswahl der Einschlusskriterien:

  • Histologisch gesichertes Adenokarzinom des Kolons oder Rektums im UICC Stadium IV mit Metastasen. Metastasen primär nicht resektabel oder Patient lehnt Operation ab
  • RAS - Wildtyp-Status (KRAS und NRAS Exone 2,3,4) des Tumors (nachgewiesen in Primärtumor oder Metastase)
  • BRAF-V600E Mutation-positiver Tumor

Studienmedikation:

  • FOLFOXIRI plus Bevacizumab
  • FOLFOXIRI plus wöchentlicher Gabe von Cetuximab

Studiengestaltung: Randomisierte Phase II-Studie

Leiter der Studie: Prof. Dr. Volker Heinemann, München

Registrierung: EudraCT-No.: 2015-004849-11

Geplante Studien

Primärtherapie fortgeschrittener Follikulärer Lymphome bei Patienten die für eine Standard-Immunchemotherapie nicht in Frage kommen

Zielgruppe: Patienten mit follikulärem Lymphom > 18 Jahre, die aufgrund von Komorbiditäten und/oder Einschränkungen von Organfunktionen und/oder schlechtem Allgemeinzustand nicht einer Standard-Immunochemotherapie zugeführt werden können

Ziel der Studie: Ob die Kombination von Obinutuzumab/Bendamustin einer Obinutuzumab-Monotherapie bei Patienten mit eingeschränktem Allgemeinzustand hinsichtlich Antilymphom-Aktivität, Nebenwirkungen und Lebensqualität überlegen ist.

Eine Auswahl der Einschlusskriterien:

  • Follikuläres Lymphom Grad 1, 2 oder 3A,
  • keine vorausgegangene Lymphomtherapie

Studienmedikation:

  • Arm A+B: Obinutuzumab
  • Arm B: Bendamustin

Studiengestaltung: Prospektive, unverblindete, randomisierte, multizentrische, Phase III Studie

Auftraggeber: Klinikum der Universität München

Registrierung: EudraCT-No. 2016-000755-27