Medizin im Dialog: Was steckt dahinter, wenn die Hand schmerzt?
Vortrag am Mittwoch, 10. Januar, 18.00 Uhr, HELIOS Klinik Cuxhaven

Medizin im Dialog: Was steckt dahinter, wenn die Hand schmerzt?

Cuxhaven

Von den verschiedenen Ursachen einer schmerzenden Hand berichtet Ralf Merheim am 10. Januar, 18:00 Uhr in der HELIOS Klinik Cuxhaven. Der kommissarische Leiter der Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie möchte über die unterschiedlichen Möglichkeiten von Bewegungseinschränkungen und Schmerzen in der Hand informieren und über erfolgreiche Behandlungsmethoden aufklären.

Wenn die Hände häufiger taub werden oder kribbeln, muss die Ursache nicht immer harmlos sein. Besonders nachts können diese Symptome, wenn zudem noch Schmerzen auftreten, auch auf ein Karpaltunnelsyndrom hindeuten.

Ebenso weit verbreitete Erkrankungen an der Hand sind die Ringbandstenose, der so genannte schnellende Finger, und die Rhizarthrose, eine Schädigung des Daumensattelgelenks. Auch wenn all diese Erkrankungen sehr schmerzhaft sind, lassen sie sich doch schnell und unkompliziert behandeln.

„In der Regel sind die Patienten nach einem kleinen chirurgischen Eingriff oft vollkommen schmerzfrei“, sagt Ralf Merheim.

Die Patienten zu Experten Ihrer eigenen Erkrankung zu machen, ist das Ziel der kostenlosen Veranstaltungen „Medizin im Dialog“ zu vielfältigen, medizinischen Themen. Nach dem Motto „Mehr Lebensqualität durch mehr Wissen“ finden sie jeweils mittwochs um 18.00 Uhr im Sitzungszimmer im Untergeschoss der HELIOS Klinik Cuxhaven an der Altenwalder Chaussee 10, 27474 Cuxhaven statt. Eine Anmeldung dazu ist nicht erforderlich.