Rekonstruktive und plastische Operationen

  • Behandlung von Fehlbildungen der Niere, Harnleiter, Harnröhre, Penis
  • Implantation von Prothesen (z.B. Penis-, Hodenprothesen)
  • Implantation eines hochwertigen künstlichen Schließmuskels (Sphinkter-Prothese)
  • Mikroskopische Operation am Samenleiter, z.B. Refertilisierungen 

Harninkontinenz

Mit Hilfe verschiedener moderner Diagnosemethoden, wie der urodynamischen Untersuchung (computergestützte, videoassistierte Meßmethode zur Erfassung von Blasenfunktionsstörungen), stellen die Urologen die Ursache für eine vorliegende Harninkontinenz fest. Nach der genauen Diagnosestellung beginnt die entsprechende Behandlung:

  • Konservative Therapie: (Medikamente, Elektrostimulation, Gymnastik u.a.)
  • Operation: Korrektur des Blasenbodens (Blasenhebung, Bänder unter der Harnröhre wie die TVT und TOT), Implantation eines künstlichen Schließmuskels (Sphinkter-Prothese)
  • die Injektion von Medikamenten wie SP54 oder Botulinum Toxin A in die Harnblase bei Dranginkontinenz
  • operative Therapie der extraurethralen Inkontinenz und urogenitalen Fisteln

Impotenz und Unfruchtbarkeit

  • Mit Hilfe umfangreicher Untersuchungen wie Ultraschall oder Röntgen der Penisarterien und des Schwellkörpers stellt der Urologe zunächst die Ursache der verschiedenen Formen der Impotenz (Gliedschwäche, „Erektile Dysfunktion“) fest. Zur Behandlung gehören Medikamente in Tablettenform, Injektionen in den Penisschwellkörper und Vakuumerektionshilfen. Bei Versagen aller anderen Therapieformen werden künstliche Schwellkörperprothesen eingesetzt.
  • Im Falle der Zeugungsunfähigkeit des Mannes können Spermien aus dem Hoden bzw. Nebenhoden zur künstlichen Befruchtung entnommen werden. Die urologische Abteilung ist in enge Kooperation mit Zentren für assistierte Fertilisation (künstliche Befruchtung) eingebunden
  • Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Samenleiter unter dem Mikroskop (Vasovasostomie, z.B. nach Samenleiterunterbindung). 

Ambulante Operationen

Folgende Eingriffe werden ambulant angeboten:

  • Beschneidung bei Vorhautverengung (Phimose) bei Kindern und Erwachsenen
  • Wasserbrüche (Hydrozele) bei Kindern und Erwachsene
  • Ein-/Beidseitiger Hodenhochstand (Maldescensus testis)
  • Verödung von Hodenkrampfadern (Varikozele)
  • Prostata-Stanzbiopsien
  • Sterilisationen bei Männern
  • Laserbehandlung von Feigwarzen im Genitalbereich
  • Andere Erkrankungen des männlichen Genitals
  • Uroradiologische Diagnostik bei Kindern