Medizinische Leistung ab sofort in der Helios Klinik Cuxhaven

Liebe Patientinnen, liebe Patienten, 

ab dem 1. Januar 2022 werden die medizinischen Leistungen des Seehospitals Sahlenburg vollumfänglich an der Helios Klinik in Cuxhaven weitergeführt. Hier wird die Kompetenz und Expertise beider Kliniken gebündelt.

Der Standort in Sahlenburg ist geschlossen. Bei Rückfragen und Terminanfragen wenden Sie sich bitte an die Zentrale der Helios Klinik Cuxhaven. 

04721 78 0
Großer Schritt in Richtung Normalität: Helios Klinik Cuxhaven erlaubt wieder eingeschränkt Patientenbesuche

Großer Schritt in Richtung Normalität: Helios Klinik Cuxhaven erlaubt wieder eingeschränkt Patientenbesuche

Cuxhaven

Ab sofort sind Patientenbesuche in den beiden Helios Kliniken in Cuxhaven wieder eingeschränkt erlaubt. Voraussetzung sind ein negativer Corona-Test, ein vollständiger Impfschutz oder eine überstandene COVID-19-Infektion. Ferner gilt die 1-1-1-Regel – d.h. ein Besucher darf einen Patienten an einem Tag für eine Stunde besuchen.

Die Inzidenz im Landkreis Cuxhaven ist erfreulich gesunken und auch bundesweit wurden Lockerungen im Umgang mit der Corona-Pandemie eingesetzt. Auch die Helios Klinik Cuxhaven und das Seehospital Sahlenburg lockern ihr Besuchsverbot. „Wir wissen, dass der Kontakt zu den Angehörigen das Wohlbefinden unserer Patientinnen und Patienten erheblich steigert. Dennoch steht der Infektionsschutz bei uns an erster Stelle – denn es ist unsere Verantwortung, nicht nur unsere Mitarbeiter, sondern auch jeden anderen Patienten zu schützen“, erläutert Klinikgeschäftsführer Georg Thiessen.

Grundsätzlich gilt die 1-1-1-Regel: Ein Besucher darf einen Patienten für eine Stunde an einem Tag besuchen. Des Weiteren ist am darauffolgenden Tag jedoch auch Besuch von einer anderen Person möglich. Somit darf ein Patient auch verschiedene Besucher empfangen. Dies jedoch nur an aufeinander folgenden Tagen. Besucher in der Helios Klinik Cuxhaven können sich über einen QR-Code digital für ihren Besuch registrieren. Selbstverständlich kann die Registrierung auch weiterhin händisch über einen Anamnesebogen ausgefüllt werden.

Voraussetzung für den Zutritt in die Kliniken sind zudem ein Nachweis einer vollständigen Impfung, als Genesener eine überstandene COVID-19-Infektion, die nicht länger als sechs Monate her ist oder ein negativer Test aus einer offiziellen Teststelle, der nicht älter als 24 Stunden ist. Das Klinikeigene Testzentrum an der Helios Klinik in Cuxhaven bietet dafür werktags von 10.00 – 19.00 Uhr die Durchführung von Antigen-Schnelltests an.

Geimpfte müssen einen Nachweis für einen vollständigen Impfschutz vorlegen, zum Beispiel den gelben Impfpass. „Je nach Impfstoff bedarf es einer oder zweier Impfungen für einen vollständigen Schutz. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein“, erläutert Dr. Benjamin Frick Chefarzt der Gastroenterologie und leitender Arzt der Infektionsstation. Auch eine Impfbescheinigung, die vom Impfzentrum oder von der impfenden Stelle ausgestellt wurde, ist ein gültiges Dokument, mit dem Sie Ihre vollständige Impfung nachweisen können.

Als genesen gelten Personen, die innerhalb der letzten sechs Monate positiv mittels PCR-Test auf SARS-CoV-2 getestet wurden und das Testergebnis mindestens 28 Tage zurückliegt. „Liegt das Testdatum länger als sechs Monate zurück, gilt die Person nicht als genesen. In diesem Fall ist dann der negative Schnelltest aus der offiziellen Teststelle notwendig“, betont Frick.

Darüber hinaus gelten selbstverständlich nach wie vor im Krankenhaus die Maskenpflicht mit FFP2- oder medizinischer Maske sowie die grundsätzlichen Abstands- und Hygieneregeln.

Pressekontakt

Katharina Recht

Pressesprecherin
Katharina Recht

Telefon

(04721) 781241