Corona-Virus: Anruf statt Wartezimmer

Liebe Patienten und Angehörige,

bitte beachten Sie die Empfehlung der Behörden:

Bei einem Corona-Verdacht rufen Sie bitte zunächst Ihren Hausarzt oder den Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung an.

Ihr Team des Helios Seehospitals Sahlenburg

116 117
Ein Gefühl von Heimkehren: Dr. Rolf Christophers kehr als Chefarzt der Wirbelsäulenorthopädie und Kinderorthopädie zurück an das Helios Seehospital Sahlenburg

Ein Gefühl von Heimkehren: Dr. Rolf Christophers kehr als Chefarzt der Wirbelsäulenorthopädie und Kinderorthopädie zurück an das Helios Seehospital Sahlenburg

Cuxhaven

Dr. Rolf Christophers kehrt ab dem 1. Januar 2020 zurück an das Helios Seehospital in Sahlenburg. Über 17 Jahre war der Cuxhavener Facharzt für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie in der Klinik tätig. Nun wird es für ihn Zeit wieder heimzukehren. Er löst damit die jetzige Chefärztin der Fachabteilung Dr. Wiebke Broscheit ab. Sie verlässt die Klinik auf eigenen Wunsch.

Er ist für die Cuxhavener kein unbekanntes Gesicht: Dr. Rolf Christophers arbeitete von 1995 bis Mitte 2012 in dem damaligen Seehospital Sahlenburg. Seither befasst er sich ausschließlich mit der Wirbelsäulenchirurgie und ist ausgewiesener Experte auf seinem Bereich.  

Sein Medizinstudium absolvierte er in Heidelberg, wo er ebenfalls promovierte. Seine Ausbildungsstandorte brachten ihn über die orthopädische Universitätsklinik Heidelberg, nach Mosbach und schließlich an das Seehospital in Cuxhaven-Sahlenburg, wo der 1999 seinen Facharzt für Orthopädie erlang.

Von 2000 bis 2004 führte er dort als Oberarzt, seit 2005 als leitender Oberarzt, das gesamte Leistungsspektrum der orthopädischen Wirbelsäulenchirurgie durch. Mehrere tausend Wirbelsäuleneingriffe aller Schwierigkeitsgrade, einschließlich der Skoliose-, Kyphose- und septischen Wirbelsäulenchirurgie, führte er seinerzeit durch. Ebenfalls behandelte er schwerpunktmäßig auch Kinder und Jugendliche mit Skoliose- und Kyphoseerkrankungen erfolgreich konservativ mit dem CUXHAVEN-Korsett.

Im Juli 2012 wechselte er als Chefarzt der Abteilung für Wirbelsäulen- und Neurochirurgie an das Krankenhaus Tabea in Hamburg. Dort leistete er einen hohen Beitrag zum interdisziplinären Ausbau dieser Fachabteilung. Seine Behandlungsschwerpunkte liegen seither neben der Skoliose- und Kyhposeaufrichtung und der septischen Wirbelsäulenchirurgie, auf thorakoskopischen Wirbelsäuleneingriffen, sämtlichen ventralen und dorsalen Eingriffen an Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule, Bandscheibenprothesen an Hals- und Lendenwirbelsäule sowie minimalinvasiven Stabilisierungsoperationen der Wirbelsäule.

Angebot aus Cuxhaven

„Als das Angebot des Helios Seehospitals Sahlenburg kam, stand meine Entscheidung schnell fest" berichtete Dr. Christophers. Aus der Zufriedenheit in Hamburg heraus entschied sich der Wirbelsäulenspezialist trotzdem wieder nach Cuxhaven zu kommen. „Das Helios Seehospital liegt mir sehr am Herzen und ich freue mich sehr viele alte Kollegen und Wegbeleiter von damals wieder zu treffen" so Christophers weiter.

Auch Klinikgeschäftsführer Georg Thiessen ist glücklich darüber Dr. Christophers wieder an Bord zu haben. „Wir sind sehr froh, dass wir mit Dr. Christophers einen engagierten und hoch qualifizierten Mediziner als Chefarzt gewinnen konnten, der auch über seinen Fachbereich hinaus unsere Klinik sehr gut kennt." „Mit seinem breit angelegten operativen Spektrum können wir weiterhin eine umfassende Behandlung der Wirbelsäulenerkrankungen bieten" so Thiessen weiter.

Darüber hinaus hat sich die jetzige Chefärztin der Wirbelsäulenchirurgie und Kinderorthopädie des Helios Seehospitals Sahlenburg, Frau Dr. Broscheit, dazu entschieden, die Klinik zum 31. Dezember 2019 zu verlassen, um sich neuen Aufgaben außerhalb von Helios zu widmen. „Wir danken Frau Dr. Broscheit für ihre hervorragende Arbeit in den vergangenen Jahren. Mit großem Engagement hat sie die Fachabteilung kompetent und professionell geführt" hebt Georg Thiessen hervor.

Vision für die Zukunft

Zeit nach vorn zu schauen: An Visionen für die Zukunft mangelt es Dr. Christophers nicht. Er möchte das Leistungsspektrum mit innovativen Verfahren in der Wirbelsäulenchirurgie erweitern. Die dynamische Skoliosekorrektur (kurz DSK), oder auch Vertebra Body Tethering (VBT), ist eine bewegungserhaltende Operationstechnik zur Behandlung der schweren Skoliose, welche der Mediziner am Helios Seehospital etablieren möchte. Darüber hinaus wird das gesamte Leistungsspektrum Christophers mit der anstehenden Zusammenführung mit der Helios Klinik Cuxhaven nach Cuxhaven verlagert werden.

Dr. Christophers ist verheiratet und lebt mit seiner Frau in Cuxhaven. Er hat zwei Kinder sowie zwei Enkelkinder. Ein großer Wunsch des Cuxhaveners ist es, wieder Teil des engagierten Teams seiner alten Klinik zu sein und es auf Augenhöhe weiterzuentwickeln. Die Chancen, dass dies gelingt, stehen an der familiären Helios Klinik gut.

 

Pressekontakt

Katharina Recht Pressesprecherin / Referentin für Unternehmenskommunikation und Marketing

Helios Klinik Cuxhaven & Helios Seehospital Sahlenburg  

Telefon: (04721) 78 1241

Mobil:   +49 152/02391745

Altenwalder Chaussee 10, 27474 Cuxhaven

E-Mail: katharina.recht@helios-gesundheit.de

  www.helios-gesundheit.de/kliniken/cuxhaven/