„Infotreff Gesundheit“: Die Schilddrüse – kleines Organ mit großer Wirkung
Pressemitteilung

„Infotreff Gesundheit“: Die Schilddrüse – kleines Organ mit großer Wirkung

Burg

Millionen Bundesbürger leben mit einer Funktionsstörung der Schilddrüse, viele ohne es zu wissen. Die Symptome sind vielfältig und nicht immer eindeutig einer Schilddrüsenerkrankung zuzuordnen.

 

 

Die Schilddrüse ist ein kleines, schmetterlingsförmiges Drüsenorgan in direkter Nachbarschaft zur Luft- und Speiseröhre. Die produzierten Hormone sind für den gesamten Stoffwechsel des menschlichen Organismus unverzichtbar. Das für die Hormonproduktion wichtige Jod wird hauptsächlich über die Nahrung aufgenommen - aufgrund des naturbedingten geringen Jodanteils in unserer Nahrung ist Jodmangel eine der häufigsten Ursachen für eine Schilddrüsenerkrankung. Aber auch Autoimmunerkrankungen, Entzündungen und Krebserkrankungen können diese hervorrufen. Bekannte Krankheitsbilder sind zudem die Schilddrüsenüber- und -unterfunktion. Je nach Ausprägung leiden Betroffene unter Gewichtsab- oder -zunahme, Herzrhythmusstörungen oder Müdigkeit. „In vielen Fällen wissen die Betroffenen jedoch gar nichts von ihrer Erkrankung, denn die Symptome können sehr unterschiedlich sein und sind anfangs eher unauffällig“, sagt Dr. Martin Lehmann.


Gerade die vielfältigen Symptome, die im Rahmen einer Schilddrüsenerkrankung auftreten, erschweren Diagnose und Therapie, da meist nur Begleiterscheinungen wie Verdauungsstörungen behandelt werden – die Funktionsstörung der Schilddrüse jedoch bleibt unentdeckt.
Patienten, welche den Verdacht haben an einer Schilddrüsenerkrankung zu leiden, wenden sich in der Regel als erstes an ihren Hausarzt. Im Rahmen der Diagnostik arbeitet das Team der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie eng mit den niedergelassenen Kollegen zusammen. „Durch diese Kooperation stärken wir die ambulante und stationäre Versorgung in der Region“, sagt Dr. Lehmann. 

Patientenakademie

Im Rahmen des „Infotreff Gesundheit“ am 13. September um 17.00 Uhr informiert der Chirurg Betroffene und Interessierte über moderne Diagnostik- und Therapieverfahren und klärt weitere Fragen zu diesem Thema. Die Veranstaltung findet im Konferenzraum im Erdgeschoss, Haus 2, in der BBS „Conrad Tack“ statt. Der Zugang erfolgt über die Oberstraße.

Der Besuch der langjährigen gemeinsamen Vortragsreihe zu medizinischen Themen der Kreisvolkshochschule Jerichower Land und der HELIOS Kliniken in Burg und Vogelsang-Gommern ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Pressekontakt

Katja Boese

Referentin PR/Marketing
Katja Boese
Telefon 039 21 96 1931
E-Mail E-Mail senden

Die HELIOS Klinik Jerichower Land, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Magdeburg, mit eigener Krankenpflegeschule im HELIOS Bildungszentrum Jerichower Land verfügt in acht Fachabteilungen und einer Belegabteilung über 241 Betten. Rund 340 Mitarbeiter versorgen jährlich über 11.000 stationäre Patienten.

HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.

In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.

Quirónsalud betreibt 43 Kliniken, 39 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.