Helios Klinik Jerichower Land startet Aktionsmonat rund um das Herz
Pressemitteilung
Herzwochen 2020

Helios Klinik Jerichower Land startet Aktionsmonat rund um das Herz

Burg

Es kann schmerzen, stolpern, rasen und brechen - das Herz. Die Helios Klinik Jerichower Land widmet dem lebenswichtigen Organ im November einen ganzen Monat und schließt sich damit den Herzwochen 2020 an. Noch immer ist im Bundesland die Herzinfarkt-Sterblichkeit am höchsten. Anlässlich der bundesweiten Herzwochen 2020 der Deutschen Herzstiftung klären in den nächsten Wochen Mediziner der Helios Klinik Jerichower Land daher über die Herzgesundheit auf.

Gemeinsam gegen die hohe Herz-Sterblichkeitsrate in Sachsen-Anhalt

Laut Deutschem Herzbericht ist in den letzten Jahren die Gesamtzahl der tödlichen Herzleiden kontinuierlich zurückgegangen. Doch noch immer zählen die Herzkrankheiten zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland – mit regionalen Unterschieden. So ist die Sterblichkeit am akuten Herzinfarkt insbesondere in Sachsen-Anhalt am höchsten. „Gemeinsam können wir diesen Zustand ändern und die Erkrankungs- und Sterblichkeitsrate von Herz- Kreislauferkrankungen in Sachsen-Anhalt verringern. Erreichen wollen wir dies durch präventive Aufklärung“, sagt Dr. med. Tom Giesler, Chefarzt der Klinik für Kardiologie in der Helios Klinik in Burg. Aufgrund der aktuellen Lage sind Informationsveranstaltungen noch nicht möglich. Ersatzweise wird über Social-Media, die Webseite der Helios Klinik Jerichower Land sowie in den lokalen Medien und via Telefonsprechstunde die Bevölkerung über die Gesundheit am und rund um das Herz aufgeklärt. Mehr erfahren Sie auf unserer Webseite. www.helios-gesundheit.de/kliniken/burg/

Eröffnung Herzkatheterlabor

Die Helios Klinik Jerichower Land setzt seit Jahresbeginn neue Schwerpunkte bei der Di-agnostik und Therapie von Herzerkrankungen.

Mit dem Aufbau unserer kardiologischen Abteilung in unserer Klinik schließen wir eine große Versorgungslücke in der regionalen schnellen Behandlung des akuten Herzinfarktes und anderer akuter Herzerkrankungen.

Dr. med. Tom Giesler, M.A., FESC., Chefarzt der Klinik für Kardiologie

„Mitte November wird es voraussichtlich soweit sein und wir können die ersten Patienten im Herzkatheterlabor in Burg behandeln“, freut sich Chefarzt Dr. med. Tom Giesler. Die Kardiologen widmen sich dann verstärkt der invasiven Koronardiagnostik, der Behandlung von Herzrhythmusstörungen sowie der Schrittmachertherapie.