Gefäßchirurgie

Diabetisches Fußsyndrom

Die Volkskrankheit Diabetes mellitus ist Auslöser für den sogenannten diabetischen Fuß. Unerkannt und unbehandelt hat er für Betroffene schwerwiegende Folgen. Unser Ziel ist es, eine Verschlimmerung der Fußwunden und eine drohende Amputation an Zehen oder Fuß zu verhindern.

Eine gestörte Nervenfunktion führt zu einer eingeschränkten Empfindlichkeit. Dadurch werden Gefahren wie offene Stellen, zu enges Schuhwerk und fehlende Polsterung nicht oder zu spät bemerkt. Durchblutungsstörungen verschlimmern die Situation. Hinzu kommt die typisch langsame Wundheilung.  Aus schlecht heilenden Wunden können Folgeerkrankungen entstehen. Im schlimmsten Fall müssen Extremitäten oder Gewebe des Fußes amputiert werden.  
Wir untersuchen mit modernsten Ultraschallgeräten, Oszillographie und percutanen Gewebedruck-  sowie CO2- Messungen für eine optimale Abklärung des Ausmaßes der Durchblutungssituation und können so maximal Gewebe erhalten.

Unsere Leistungen im Überblick

  • Verbesserung der Durchblutungssituation durch PTA(Stent)
  • Legen von Bypässen zur Sicherstellung der Blutversorgung
  • Enge Kooperation mit dem Diabetes Zentrum
  • Fußerhaltende operative Therapie
  • Enge Kooperation mit den diabetologischen Schwerpunktpraxen, orthopädischen Schumachern und Podologen

Wir sind für Sie da!

Dr. med. Dennis Granowski

Leitender Oberarzt
Dr. med. Dennis Granowski

E-Mail

Telefon

(03921) 96-3124

Dr. med. Udo Barth

Leitender Oberarzt
Dr. med. Udo Barth

E-Mail

Telefon

(03921) 96-3142