Medizinisches Leistungsspektrum

Ein mündiger Patient benötigt ein ausreichendes Maß an Informationen. Wir informieren unsere Patienten individuell in unserer Anästhesieambulanz über die notwendigen Maßnahmen im Zusammenhang mit der Narkose.

Sie haben Fragen zu unseren Spezialisierungen, zur Fachabteilung oder zum Thema Zuweisung? Bitte wenden Sie sich an:

Kontakt

Dr. med. Detlev Draws

Chefarzt Anästhesie
Dr. med. Detlev Draws

Telefon

(07667) 84-0

Unser Leistungsspektrum in der Anästhesie:

  • Vorklinischer Patientenkontakt: Beratung und Aufklärung
  • Vorstationäre Zusatzuntersuchungen: Labor, EKG, Röntgen, Sonographie
  • Verschiedene Narkoseformen: Maske, Kehlkopfmaske, Intubation, modernste Narkosegase, TIVA (Totalintravenöse Anästhesie)
  • Regionale Schmerzausschaltung: mittels Spinalanästhesie (SPA), Periduralanästhesie (PDA), diverse Nervenblockaden für Arme und Beine mit und ohne Katheter
  • Weitere spezielle Techniken nach internationalen Standards
  • Fremdblutsparende Maßnahmen
  • Blutaufbereitung mit Blutwaschzentrifugen
  • Nachoperative Patientenbetreuung im Aufwachraum
  • Sicherheit für Patienten
  • frühst mögliche kompetente Schmerzreduzierung mit patientenkontrollierten Schmerzpumpen (PCA), Katheter zur Nervenblockierung
  • Difficult Airway Management (Schaffen einer Beatmungsmöglichkeit bei schwierigen Verhältnissen);
  • Einführung eines Beatmungsschlauches mittels eines flexiblen wahlweise starren optischen Systems (Bonfils/Bronchoskop)

Unser Leistungsspektrum im Bereich Akutschmerztherapie:

  • ambulante Behandlung chronisch schmerzkranker Patienten
  • stationäre multimodale Schmerztherapie
  • stationäre minimalinvasive Schmerztherapie
  • interdisziplinäre Rückenschmerztherapie
  • (orthopädisch, neurologisch, schmerztherapeutisch, physiotherapeutisch)
  • Akutschmerzdienst
  • periphere und rückenmarksnahe Akutschmerztherapie mittels Kathetertechniken
  • differenzierte medikamentöse Akutschmerztherapie
  • Beteiligung an der interdisziplinären Schmerzkonferenz in der HELIOS Rosmann Klinik

Sicherheit und Qualität:

In der Anästhesieabteilung der HELIOS Rosmann Klinik werden alle zeitgemäßen Narkoseverfahren durchgeführt. Die moderne apparative Ausstattung ermöglicht dabei eine umfassende Überwachung des Patienten und ein spezielles Atemwegsmanagement bei schwierigen Atemwegen (Difficult Airway Management, z. B. bei Verformung der Wirbelsäule oder Einengungen der Luftröhre).

Alle Narkosen werden von einem Team, bestehend aus einem Facharzt für Anästhesie und einem Fachpfleger für Anästhesie und Intensivtherapie nach den Standards unserer Fachgesellschaften (BDA und DGAI) durchgeführt.Während der Operation werden verschiedene Verfahren angewendet, um die Körpertemperatur des Patienten zu erhalten. Dies beginnt bei der Einschleusung mit angewärmten Decken und im Operationssaal und im Aufwachraum durch den Gebrauch von speziellen Wärmegeräten. Operierte Patienten werden im Aufwachraum der Anästhesie-Abteilung so lange betreut, bis eine Verlegung auf die jeweilige Station bedenkenlos möglich ist.

Blutsparende Maßnahmen gehören in unserer Abteilung zum Standard bei der Durchführung von größeren operativen Eingriffen. Hierfür stehen neben andern Möglichkeiten hochmoderne Verfahren der kontinuierlichen maschinellen Autotrans-fusion (CATS) zur Verfügung, die jederzeit bei Patienten eingesetzt werden, die viel Blut verlieren. Mit dieser Methode kann ihr eigenes verlorenes Blut wieder aufbereitet und danach zurückgegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Arzt überprüft die Werte eines Patienten

Unser Aufwachraum: Erfahren Sie mehr!

Patienten, die aufgrund einer Operation in Narkose gelegt wurden, werden nach Ihrem Eingriff in unserem Aufwachraum betreut.