Pflegefachfrau / Pflegefachmann

Spannende Ausbildung mit Sinn und super Perspektiven

Selbsteinschätzung: Passt der Beruf Pflegefachmann/frau zu mir?

  • Ich habe Freude am Umgang mit Menschen verschiedenen Alters
  • Ich interessiere mich für pflegerische, medizinische und soziale Aufgaben
  • Ich traue mir zu, Menschen mit einem unterschiedlichen Hilfebedarf zu pflegen und zu betreuen
  • Ich bin auch bereit, Verwaltungs- und Schreibarbeiten zur Dokumentation zu erledigen
  • Ich kann eigenverantwortlich, aber auch im Team arbeiten

Wann beginnt die Ausbildung?

Die Ausbildung im Bildungszentrum Bonn beginnt jährlich am 01. April und 01. Oktober und dauert 3 Jahre. 

Weitere Leistungen

  • Urlaub: 30 Tage (davon fünf Tage zur freien Verplanung)
  • Wochenarbeitszeit: 38,5 h
  • Berufskleidung: wird gestellt
  • Mitarbeitervorteile des Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg
  • Vergünstigungen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements

Theoretische Ausbildung

  • Die theoretische Ausbildung erfolgt im Blocksystem.
  • Die Unterrichtszeiten sind von 08:00 bis 15:15 Uhr.
  • Die theoretische Ausbildung vermittelt anschaulich und praxisnah, was man an Hintergrundwissen für die Tätigkeit benötigen. Dabei legen wir Wert auf abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung. Unterricht in der Großgruppe wechselt mit Gruppen- und Einzelarbeit. Anhand realistischer Fallgeschichten lernen Sie, selbständig Fragen zu stellen, zu recherchieren und Lösungen zu finden. Das Lehrerteam wird unterstützt durch Fachdozenten aus Bereichen wie Pflege, Medizin, Pharmazie, Jura oder Psychologie.

Praktische Ausbildung 

  • umfasst 2.500 Stunden, davon 250 Stunden aktive Anleitungszeit in Praxiseinsätzen
  • nach einem acht- bis neunwöchigen Einführungsblock erste Ausbildungsphase auf den Stationen des Helios Klinikums Bonn/Rhein-Sieg
  • im weiteren Verlauf Einsatz auf verschiedenen Stationen und in Außeneinsätzen bei Kooperationspartnern in ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen sowie in psychiatrischen und pädiatrischen Einrichtungen 
  • Begleitung und Beratung durch unsere Pflegepädagogen*innen und Praxisanleiter*innen

Praxisanleitung

  • ...hat das Ziel, Auszubildende an Aufgaben heranzuführen und dabei zu begleiten.
  • ...ist ein pflegerisches Leistungsangebot und hängt von der individuellen Versorgung der Patienten ab.
  • Praxisanleiter mit spezialisierter Weiterbildung
  • gemeinsam festgelegte Lernziele 

Zentrale Praxisanleitung

  • ...ergänzt die Praxisanleitung und unterstützt bei der Koordination der geplanten Anleitung
  • ...erarbeiet gemeinsam mit den Praxisanleiternindividuelle und fachspezifische Anleitungen, um die Schlüsselqualifikationen aller Auszubildenden individuell zu fördern und zu sichern
  • Durch den gemeinsamen Austausch mit den Stationen / Funktionsbereichen und des Bildungszentrums werden die Einsätze der Auszubildenden zusätzlich gestärkt.
  • Mit intensiven Praxisanleitertagen steht die ZPA den Auszubildenden zur Seite
  • Uns ist ein Vertrauensverhältnis wichtig, um mögliche Hemmungen, Unsicherheiten oder Konflikte schnell aus dem Weg räumen zu können.
  • Der Theorie-Praxis-Transfer wird in Form von Praxisbezogenen Unterrichtseinheiten auch hier angeregt.

Welche Lernmittel stehen zur Verfügung?

Jedem Schüler steht ein Laptop zur Verfügung, dass auch privat genutzt und nach der Ausbildung übernommen werden kann (Restwert muss lediglich versteuert werden). Alle Auszubildenden haben einen Zugang zur Helios Zentralbibliothek und zur Helios Lernbar.

Zu unseren Vorteilen auf einen Blick >>

Wie geht es nach der Ausbildung weiter? 

  • Nach bestandener Abschlussprüfung (schriftlich, mündlich, praktisch) können Sie als Pflegefachfrau / Pflegefachmann (Examensurkunde) arbeiten.
  • Im Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg bieten wir gute Übernahmemöglichkeiten. Wir freuen uns, wenn Sie sich für uns oder eine andere Einrichtung der Helios Gruppe entscheiden.
  • Hier stehen zahlreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten offen, z. B. Intensivpflege und Anästhesie, Praxisanleiter, Stations- und Abteilungsleitung.