Patientenbesuche wieder möglich!
Online-Kurs für Trauernde: Progressive Muskelentspannung

Online-Kurs für Trauernde: Progressive Muskelentspannung

Bonn

Die Trauer um einen nahestehenden Menschen ergreift Hinterbliebene – seelisch wie körperlich. Neben der seelischen Not erleben Trauernde häufig auch körperliche Reaktionen wie Schlafstörungen, Herzrasen, Müdigkeit oder ein lähmendes Gefühl. Die Progressive Muskelentspannung (PME) kann diesen Reaktionen auf beiden Ebenen begegnen.

„Wir sind sehr dankbar neben unseren regelmäßigen Gesprächskreisen für Trauernde – aktuell auch online – und der Einzelberatung, nun ein weiteres Angebot für Trauernde ermöglichen zu können“, sagt Susanne Meesters, Koordinatorin der Trauerangebote des ambulanten Hospizdienstes am Helios Klinikum Bonn/Rhein-Sieg. Ab dem 15. März 2021 startet ein kostenloser 5-teiliger Online-Kurs zur Progressiven Muskelentspannung unter der Leitung von Cornelia Burgardt, Trainerin für PME. Die Termine finden jeweils um 18 Uhr statt. Anmeldung und weitere Informationen bietet Susanne Meesters unter 0228 6481-11887.

Mehr zur Progressiven Muskelentspannung

Die PME ist eine einfach zu praktizierende und zugleich intensive Weise, die körperliche und mentale Dimension einer Entspannung zu verbinden. Entspannung bedeutet hierbei nicht körperliche Inaktivität. Wie eine „Reise durch den Körper“ erfolgt bei der PME eine schrittweise An- und Entspannung von bestimmten Muskelgruppen. Begleitet werden die Übungen durch bewusste Atmung und Ansagen der Kursleiterin. Regelmäßige PME fördert die Wahrnehmung für Anspannungszustände und kann so langfristig helfen, diese zu erkennen und häufig zu lösen.

Weiteres Online-Angebot für Trauernde

Der Gesprächskreis wird von in der Trauerbegleitung erfahrenen Menschen geleitet – aktuell ebenfalls im Online-Format. Die kostenlose Teilnahme kann nach Bedarf oder auch regelmäßig geschehen. Einzelgesprächstermine sind darüber hinaus möglich. Das nächste Online-Treffen findet am Mittwoch, 17. März 2021, ab 16.30 Uhr statt. Anmeldung bei Susanne Meesters unter 0228 6481 11887.