Patientenbesuche nur nach 1:1:1 und mit Testnachweis

Tumore und Metastasen der Wirbelsäule

Tumore und Metastasen der Wirbelsäule

Primärtumore der Wirbelsäule sind sehr selten. Nicht selten aber bilden bösartige Tumore Tochtergeschwülste an der Wirbelsäule, sogenannte Metastasen.

Für die Beurteilung, ob eine solche Geschwulst die Stabilität der Wirbelsäule gefährdet und gegebenenfalls eine Stabilisierung notwendig wird, ist die Beurteilung und Beratung durch einen erfahrenen Wirbelsäulenspezialisten notwendig.

Falls eine konservative, onkologische Therapie für Sie nicht in Frage kommt, halten wir Ausrüstung, modernste Technik und weitreichende Erfahrung bereit, auch kurzfristig Verletzungen aller Abschnitte der Wirbelsäule operativ versorgen zu können. Dabei kommen Verfahren über einen Zugang vom Rücken bzw. Nacken ebenso in Frage, wie Eingriffe, die von vorne oder seitlich erfolgen. Um eine zusätzliche Traumatisierung durch den Eingriff zu verhindern und Sie schnellst- und bestmöglich wieder „auf die Beine zu bringen“, greifen wir auf minimalinvasive Techniken zurück.

Bei folgenden Tumorerkrankungen von Hals-, Brust- oder Lendenwirbelsäule sind Sie bei uns in guten Händen

  • Primäre Tumore der Wirbelsäule
  • Metastasen in der Wirbelsäule