Studien

Zur kontinuierlichen Verbesserung der Behandlung nimmt das Prostatakrebszentrum Bonn/Rhein-Sieg an wissenschaftlichen Studien teil.

Diese Studien unterliegen in Deutschland und Europa strengen Sicherheitsauflagen. Neben der Zustimmung einer unabhängigen Ethik-Kommission müssen sie vom Bundesinstitut für Arzneimittel- und Medizinprodukte genehmigt werden. Somit ist gewährleistet, dass nur wichtige Fragestellungen unter höchstmöglicher Sicherheit mittels Therapiestudien untersucht werden dürfen. Es besteht keine Gefahr, dass Sie zum „Versuchskaninchen“ werden. Im Gegenteil: Studien bieten vielfach zusätzliche Chancen, da sie neue Behandlungsmöglichkeiten untersuchen.

 Eine umfangreiche Informationsbroschüre der Deutschen Krebshilfe zum Thema „Studien“ stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung.

Momentan nehmen wir über die Klinik Quellental an folgender Studie teil:

  • "Sozialmedizinische Evaluation einer fachspezifischen Rehabilitation nach radikaler Prostatovesikulektomie“

Patienten unseres Prostatakrebszentrums können während der Anschlußheilbehandlung (AHB) an Nachbeobachtungsstudien teilnehmen, die sich mit der Evaluation funktioneller und sozialmedizinischer Parameter nach radikaler Prostatektomie im Rahmen der AHB befassen.
Hierzu ist zum Beispiel die Beantwortung von Fragen in speziellen Erhebungsbögen erforderlich.

Unserer Kooperationspartner hierfür ist die Klinik Quellental in Bad Wildungen:

Klinik Quellental
Anschlussheilbehandlung (AHB) und Rehabilitation
Wiesenweg 6
34537 Bad Wildungen
Telefon: 05621 - 750
Klinik Quellental

Bei Wahrnehmung einer Anschlußheilbehandlung werden Sie sehr wahrscheinlich vor Ort angesprochen und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie einer Teilnahme zustimmen.