Patientenbesuche wieder möglich!

Nieren- und Bluthochdruckerkrankungen

Nieren- und Bluthochdruckerkrankungen

Patienten mit Nieren- und Hochdruckkrankheiten aller Schweregrade werden in unserer Klinik kompetent diagnostiziert und behandelt. Alle sekundären Formen des Hochdrucks (z.B. Nierenarterienstenose, hormonelle Ursachen) können umfassend abgeklärt werden.

Das Spektrum der Nierenerkrankungen umfasst primäre Erkrankungen wie die Formen der Glomerulonephritiden und sekundäre Erkrankungen wie die diabetische oder hypertensive Nephropathie. Besonderes Augenmaß richten wir auf die Betreuung von Patienten mit selten Erkrankungen wie Vaskulitiden (z.B. Morbus Wegener), Autoimmunerkrankungen (z.B. systemischer Lupus erythematodes), angeborene Nierenerkrankungen (z.B. polyzystische Nierenerkrankungen), thrombotische Mikroangiopathien (z.B. HUS, TTP) und Nierenerkrankungen infektiöser Genese (z.B. Hantavirus-Infektion).

Die Therapie der Krankheitsbilder erfolgt individualisiert nach international anerkannten Leitlinien. Unsere Ziele sind dabei die Verhinderung bzw. Verlangsamung der Progression einer jeden Nierenerkrankung und damit Verhinderung einer möglichen Nierenersatztherapie. Bei notwendig gewordener Nierenersatztherapie zielen wir auf die Verhinderung bzw. Therapie von dialyseassoziierten Zweiterkrankungen. Dank moderner Ausstattung, aktueller Therapiemethoden und einem fachkundigen Ärzte- und Pflegeteam können wir Ihnen eine umfassende medizinische Versorgung garantieren.

Bei akut und chronisch dialysepflichtigen Patienten besteht eine enge Kooperation mit dem auf dem Krankenhausgelände befindlichen PHV-Dialysezentrum.