Zugang nur mit FFP2-Maske möglich und Patientenbesuche nur nach 1:1:1 sowie mit Testnachweis

Station 3.3 Intensivstation

Der Aufenthalt auf einer Intensivstation ist für Sie vermutlich mit Aufregung, Ängsten und Sorgen verbunden. Wir möchten Ihnen einige hilfreiche Informationen geben, die Ihnen und Ihren Angehörigen den Aufenthalt bei uns erleichtern sollen. Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns anzusprechen.

Auf unserer Intensivstation behandeln wir bis zu 13 Patienten mit chirurgischen und internistischen Erkrankungen. Wir gewährleisten rund um die Uhr eine interdisziplinäre Betreuung. Unser Pflegeteam steht Ihnen für Fragen zur Verfügung.

 

StationStation 3.3
LageHauptgebäude 3. OG
Fachbereich(e) Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie
StationsleitungBeatrix Schlangen
Telefon Stationszimmer0228 6481-13369

Aufenthalt auf unserer Intensivstation

Die Betreuung überwachungspflichtiger Patienten erfordert den Einsatz modernster Technik, um optimale Hilfe und Versorgung bieten zu können. Unser interdisziplinäres Team der Intensivstation verfügt über langjährige Erfahrung und wird Ihren Angehörigen einfühlsam und professionell betreuen.

  • Frühstück ca. 07:30 bis 08:00 Uhr
  • Mittagessen ca. 12:00 bis 12:30 Uhr
  • Abendessen ca. 17:00 bis 18:30 Uhr

Die Essenswünsche werden täglich abgefragt und individuell zugeschnitten.

Die morgendliche interdisziplinäre Visite findet wochentags ab 9:00Uhr statt, am wochenende ab 10:00 Uhr. Das Pflegepersonal macht im Früh- und Spätdienst zwei feste Rundgänge, im Nachtdienst drei Rundgänge.

  • 06:00 bis 06:30 Uhr
  • 14:00 bis 14:30 Uhr
  • 22:00 bis 22:30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass aktuell für Besuche die 1:1:1 Regel gilt: Für einen Patienten/ eine Patientin ist ein Besucher/ eine Besucherin pro Tag in einer festen Besuchszeit (täglich 15-18 Uhr) möglich.

Alle Besucher:innen benötigen darüber hinaus einen negativen Corona-Test - unabhängig von ihrem Impf- oder Genesenenstatus. Sowohl nicht-immunisierte als auch geimpfte und genesene Personen müssen also am Eingang einen Test vorzeigen. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest ist nicht ausreichend. Sie erhalten am Eingang einen Besuchs-Ausweis, der beim Verlassen der Klinik wieder abgegeben wird. Besucher:innen oder Begleitpersonen müssen konsequent eine FFP2-Maske tragen und unser Hygienekonzept befolgen (Händedesinfektion, Abstand, etc.). Klicken Sie für unsere aktuell geltenden Corona-Regelungen auf diesen Link.

Am Eingang der Intensivstation befindet sich eine Klingel mit einer Gegensprechanlage. Bitte klingel Sie einmal und warten auf Einlass. Aus unterschiedlichen Gründen, kann es sein, dass Sie etwas warten müssen. Machen Sie sich keine Sorgen, wir informieren Sie zeitnah. Während der Wartezeit können Sie sich gerne am Getränkewagen auf der Nachbarstation (3.4) bedienen.

Telefonische Auskunft ist darüber hinaus unter der Nummer: 0228 6481-369 jederzeit möglich. Aus Datenschutzgründen erhalten Sie von uns ein Passwort, welches Sie bitte zu Beginn des Telefonates angeben. Es hat sich in der Praxis als sinnvoll erwiesen, einen festen Ansprechpartner zu bennen, der die erhaltenden Informationen ggf. an weitere Angehörige weiterleitet.

Aktuelle Telefonzeiten für Angehörige

Wir nehmen uns gern täglich von 12 bis 13 Uhr und von 16.30 bis 17.30 Uhr Zeit all Ihre Fragen zu beantworten. 

Besucher:innen auf der Intensivstation Alle Informationen und Hinweise für Sie gebündelt in unserem Flyer.