Vorerst keine Patientenbesuche möglich!

Weitere Informationen finden Sie hier.

03949 935-0
Fokus Darmgesundheit–  Helios Bördeklinik startet Aktionsmonat
Pressemitteilung

Fokus Darmgesundheit– Helios Bördeklinik startet Aktionsmonat

Oschersleben

Nicht nur Hippokrates wusste: „Der gesunde Darm ist die Wurzel der Gesundheit“ auch die Helios Bördeklinik in Neindorf widmet dem unterschätzten Organ im März einen ganzen Monat und schließt sich damit dem bundesweiten Darmkrebsmonat an. In den nächsten Wochen klären Mediziner der Helios Bördeklinik daher über die Darmgesundheit auf.

Bewusstsein für die Darmgesundheit schärfen

Mit dem Thema Darm beschäftigen sich die meisten Menschen ungern. Dabei ist ein gesunder Darm der Motor für einen gesunden Menschen. Übergewicht, Despressionen und Stress kann mit einem gestörten Gleichgewicht im Magen-Darm-Trakt zusammenhängen. „Das bedeutet im Umkehrschluss. Wenn wir uns in unserem Körper wohl fühlen wollen, müssen wir unseren Darm pflegen. Deshalb stellen wir im März den Darm in den Fokus“, erklärt Dr. med. Bert Hanke, Direktor des Zentrums für Innere Medizin in der Bördeklinik.

Wenn wir uns in unserem Körper wohl fühlen wollen, müssen wir unseren Darm pflegen. Deshalb stellen wir im März den Darm in den Fokus.

erklärt Dr. med. Bert Hanke, Direktor des Zentrums für Innere Medizin in der Bördeklinik

Anlässlich des bundesweiten Darmkrebsmonats im März informieren Medizinexperten aus der Helios Bördeklinik. „Aufklärung und Prävention sind wichtigste Ziele unserer Klinik, denn wir sind nicht nur ein Partner im Krankheitsfall, sondern auch für alle Fragen rund um die Gesundheit“, erläutert Dr. med. Bert Hanke. Und weiter: „Zusammen mit unseren Kollegen aus der Gastroenterologie geben wir in den nächsten vier Wochen Hinweise zur Darmgesundheit, klären über Erkrankungen des Darms, deren Diagnostik (z.B. Magen- und Dickdarmspiegelung) und Therapie auf.“

Des Weiteren erfahren Interessierte, Betroffene und Angehörige warum Vorsorge und Früherkennung bei Darmkrebs so wichtig sind. Darmkrebs ist in Deutschland bei Männern die dritthäufigste und bei Frauen die zweithäufigste Tumorerkrankung. Laut Robert-Koch-Institut sterben jedes Jahrdeutschlandweit mehr als 24.000 Menschen an den Folgen. Frühes Erkennen könnte viele Darmkrebsfälle verhindern oder sogar heilen.

Aufgrund der aktuellen Lage sind Informationsveranstaltung noch nicht möglich. Ersatzweise wird über Social-Media, die Webseite der Bördeklinik sowie in den lokalen Medien und via Telefonsprechstunde die Bevölkerung über die Gesundheit rund um die Mitte unseres Körpers aufgeklärt.

Im Rahmen des Aktionsmonats legen die Mediziner daher den Fokus auf diese Themen:

  • ­Rund um die Darmgesundheit – Tipps für einen gesunden Darm
  • ­Erkrankungen des Darms, Diagnostik (Fokus auf Magen- und Darmspiegelung) und Therapie
  • ­Darmkrebsvorsoge

Experten am Telefon zum Thema Darmgesundheit und Darmkrebs

Mittwoch, der 17. März 2021 von 14 Uhr bis 15 Uhr

unter der temporären Hotline: (039 49) 935 -230

Pressekontakt:

Rebecca Jahn

Referentin PR/Marketing Helios Bördeklinik

Telefon

03949 935 230

Die Helios Bördeklinik in Neindorf verfügt in fünf Fach- und zwei Belegabteilungen über 184 Betten. Rund 270 Mitarbeiter versorgen jährlich rund 10.000 stationäre Patienten. Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 89 Kliniken, 128 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sechs Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.