Corona-Virus | Auf einen Blick

Das Wichtigste zum Corona-Virus (SARS-CoV-2) lesen Sie hier.

Unsere aktuellen Besuchsregelungen finden Sie hier.

Sie wollen uns unterstützen? Hier informieren.

03949 935-0
Erfolgreich im Kampf gegen Klinikkeime: Helios Kliniken in Sachsen-Anhalt starten Aktionsmonat
Pressemitteilung

Erfolgreich im Kampf gegen Klinikkeime: Helios Kliniken in Sachsen-Anhalt starten Aktionsmonat

Zerbst/Anhalt

Die Helios Kliniken Neindorf, Burg, Zerbst/Anhalt, Vogelsang-Gommern und Köthen starten anlässlich des internationalen Aktionstags der Händehygiene einen Fokus-Monat zum Thema Hygiene. Im gesamten Mai informieren die Kliniken zu den Themen MRSA, Händehygiene, Antibiotika und Patient Empowerment.

Gute Hygiene ist eines der wichtigsten Kriterien für Patienten, die sich bei der Suche nach einer geeigneten Einrichtung zwischen verschiedenen Kliniken entscheiden müssen. Ich begrüße, wenn Kliniken in Sachsen-Anhalt auf die vielfältigen Aufgaben der Krankenhaushygiene aufmerksam machen.

Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt

Im Aktionsmonat Hygiene haben sich die fünf Helios Kliniken in Burg, Neindorf, Köthen, Vogelsang-Gommern und Zerbst/Anhalt der Information und Aufklärung zum Thema Hygiene verschrieben. „94 Prozent der Patienten geben an, dass ihnen hohe Hygiene-Standards in einem Krankenhaus wichtig sind. Das nehmen wir zum Anlass, um ganz offen und transparent über das Thema Hygiene zu sprechen. Händedesinfektion, Antibiotika, MRSA und Patient Empowerment sind die thematischen Schwerpunkte unseres Aktionsmonats. Wir werden darüber in unseren Kliniken, bei Veranstaltungen, sowie online auf unseren Facebook-Seiten sowie in der Presse informieren. Auch eine tolle Postkarten-Aktion wird es geben“, sagt Priv.-Doz. Dr. med. Irit Nachtigall, Regionalleiterin Krankenhaushygiene bei Helios.

Den Auftakt zum Aktionsmonat macht der Aktionstag „Saubere Hände“, der in den fünf Helios Kliniken am 6. Mai stattfinden wird. „Bis zu 150 verschiedene Keimarten trägt jeder Mensch auf Händen und Haut. Bereits beim Händeschütteln können diese übertragen werden und zu Husten und Schnupfen, aber auch zu gefährlichen Infektionen führen. Wir informieren über die Bedeutung richtiger Händehygiene im Klinikbetrieb und im häuslichen Umfeld. Hierfür haben wir ein buntes und spannendes Programm aus Informationen und Aktionen für Groß und Klein zusammengestellt“, so Priv.-Doz. Dr. med. Irit Nachtigall.

Diese Art der Aufklärung aller Patienten und potenziellen Patienten über Händedesinfektion, Antibiotika und Erreger trägt aus meiner Sicht ganz entscheidend dazu bei, dass das Hygienemanagement in Kliniken einen besseren Stellenwert erlangt.

Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt

Hygiene-Netzwerk Sachsen-Anhalt

Die Helios Bördeklinik, die Helios Fachklinik Vogelsang-Gommern, die Helios Klinik Jerichower-Land sowie die Helios Klinik Zerbst/Anhalt sind Mitglieder des Hygiene-Netzwerkes Sachsen-Anhalt (HYSA). Ziel des vom Landesamt für Verbraucherschutz koordinierten Netzwerkes ist die Prävention und Reduktion multiresistenter Erreger (MRE). Diese nämlich können für abwehrgeschwächte Patienten eine ernsthafte Gefahr darstellen, weil sie resistent - also unempfindlich gegen die meisten Antibiotika - und deshalb nur schwer zu bekämpfen sind. Im Netzwerk werden Informationen zum Hygienemanagement in Kliniken, Heimen, Pflegediensten, im Krankentransportwesen und im ambulant-ärztlichen Bereich zusammengestellt und einheitliche Leitlinien sowie Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen erarbeitet. Die für die Zertifizierung notwendigen Anforderungen, wie die Einhaltung komplexer Hygienestandards, die konsequente Durchführung der Händehygiene und die dokumentierte Fortbildung der Mitarbeiter konnten die Kliniken im Frühjahr wiederholt bestätigen.

Priv.-Doz. Dr. med. Irit Nachtigall

Regionalleiterin Krankenhaushygiene
Priv.-Doz. Dr. med. Irit Nachtigall

E-Mail

Telefon

(03361) 7-39 58

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

 

Pressekontakt

Martin-Thomas Wachter

Abteilungsleiter PR/Marketing
Martin-Thomas Wachter

E-Mail

Telefon

(03923) 739-219