Helios Climate Care

Transparenz, Verantwortung und Zukunftsfähigkeit - mit diesen Zielen gehen wir das Thema Klimaschutz am Klinikum Berlin-Buch an.

Klimaschutz - Wir zeigen unsere Zahlen

Die Gesundheit unserer Umwelt beeinflusst nachweislich das Wohlergehen der Menschen. Mit dem Pilotprojekt Helios Climate Care möchten wir unseren Beitrag für eine gesunde Zukunft leisten und den ökologischen Fußabdruck des Helios Klinikums Berlin-Buch schrittweise minimieren.

Ressourcen schonen bei gleichzeitig maximaler Sicherheit für unsere Kliniken und unsere Patienten - in diesem Spannungsfeld gilt es, sinnvolle und nutzbringende Innovationen zum Umweltschutz umzusetzen.

Enrico Jensch, Geschäftsführer Operatives Geschäft

Um unser Ziel zu erreichen, setzen wir auf Transparenz. Denn wir sind davon überzeugt, dass wir das große „Wie?“ des Klimaschutzes nur beantworten können, wenn wir uns ehrlich und selbstkritisch mit unseren eigenen Emissionen auseinandersetzen.

Im Helios Cluster Magdeburg tragen wir gemeinsam mit und für unsere Mitarbeiter:innen, Patient:innen und Kooperationspartner eine große Verantwortung für nachhaltiges Denken. Effiziente Energiegewinnung sowie die Vermeidung von Abwasser durch ein Regenwassersystem und Angebote wie das JobRad sind nur einige Beispiele für unseren Beitrag zum Schutz der Erde und für die Zukunft unserer Kinder.

Michael Lange, Klinikgeschäftsführer

Unsere Kohlenstoffemissionen - Helios Cluster Magdeburg

Climate Care

Ein Krankenhaus verbraucht täglich viele Ressourcen und viel Energie. Damit einher geht auch die Verantwortung, den ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. Die Grafik zeigt den Energieverbrauch des Vormonats in unserem Klinikum durch Elektrizität und Heizung in CO2e* und stellt somit einen Teil der Emissionen unseres Klinikums dar.

Was die Zahl bedeutet

69,6t CO2e - diese Zahl gibt Auskunft über den Energieverbrauch des Klinikums im jeweiligen Vormonat durch Heizung und Elektrizität. *CO2e ist die Maßeinheit, die den Effekt aller Treibhausgase auf das Klima vergleichbar machen will. 69,6t CO2e entsprechen beispielsweise der durchschnittlichen monatlichen Pro-Kopf-Emissionen von 87 Deutschen oder der durchschnittlichen monatlichen Emissionen von 182 PKW.

Was wir am Standort Oschersleben / Neindorf für die Umwelt tun

Die Art der Abfallentsorgung wird von den Kommunen und Landkreisen streng reguliert. Verantwortlich für die Einhaltung der jeweiligen Vorgaben sind speziell geschulte Personen in unserer Klinik. Neben der fachgerechten Abfallentsorgung achten wir besonders auf die umweltfreundliche Wasseraufbereitung.

Der Nationalpark Harz braucht unsere Hilfe. Der Klimawandel, Stürme und der Borkenkäfer haben dem Harz schlimm zugesetzt. Unübersehbar sind die vielen großen braunen Flächen abgestorbener Fichten und freie Lücken mitten im Nationalpark. Es muss jetzt etwas passieren . Jeder Baum zählt!
Mehr Informationen zur Baumspende finden Sie hier.
 

Helios Climate Care - Campus Bike

Das Dienstrad-Leasing wird seit Sommer 2020 für die MitarbeiterInnen angeboten. Insbesondere für Pendler mit kürzeren Dienstwegen ist das Angebot interessant. Sie können das Dienstrad zudem uneingeschränkt in der Freizeit nutzen.Hier gehts zum Beitrag.

Seit 2017 wird in der Bördeklinik sukzessiv die Beleuchtung in LED-Technik getauscht, bisher ca. 25000kWh pro Jahr Flurbeleuchtung und ca. 15000kWh pro Jahr WC/s, Eingangshalle ect. Durch den Einsatz von Präsensmeldern in den WC`s, Lagern, Ver-und Entsorgungsräumen wird weitere Energie gespart, da die Beleuchtung nach kurzer Zeit erlischt.

Klimaanlagen in den OP-Sälen sind unvermeidbar, um einen hygienischen Luftaustausch zu gewährleisten. Nach der letzten Operation werden diese jedoch in einen Ruhebetrieb versetzt, um keine Ressourcen zu verschwenden. Dadurch können circa 13000kWh pro Jahr eingespart werden.

Rund 25000 m² Quadratmeter begrünte Flächen befinden sich in um die Klinik und setzen damit ein sichtbares Zeichen für Naturverbundenheit und Klima.

Energie- und Emmissionseinsparungen sind wichtige Faktoren zur erfolgreichen Umsetzung des Klimaschutzes. Daraus resultieren stetig neue Anforderungen und Ansprüche an die Lüftungstechnik. Im Zuge dessen wurden im Jahr 2016 sämtliche relevanten Bereiche mit einer intelligenten CO2-Regelung ausgestattet, um die Frischluftversorgung ideal an die Belastung eines Raumes anzupassen. In absehbarer Zeit sollen zusätzlich alle herkömmlichen Ventilatoren durch moderne, energiesparende EC-Ventilatoren ersetzt werden. Angestrebt wird die Umsetzung als FanGrid-Systeme, welche hinsichtlich Energieeffizienz, Leistung, Luftverteilung und Ausfallsicherheit neue Maßstäbe in der Lüftungstechnik setzen.

 Durch die 2018 umgesetzte Umstellung der Außenbeleichtung auf LED können 3500 kWh pro Jahr eingespart werden.

Die Helios-weiten Kennzahlen zum Umweltschutz aus dem CSR-Bericht 2019

Unternehmensweites Energiemanagementsystem zertifiziert

Unternehmensweites Energiemanagementsystem zertifiziert

Mit Beginn des Jahres 2021 hat Helios das ehrgeizige Ziel erreicht: Sämtliche Gesellschaften, Einrichtungen, MVZs und Kliniken sind für ihr Energiemanagement-system nach der Norm DIN ISO 50001 zertifiziert.

Energieeffizienz steigern

Energieeffizienz steigern

An 47 unserer 86 Helios Standorte haben wir insgesamt 70 Blockheizkraftwerk-Module sowie vier Mikrogasturbinen. Durch deren besonders effektive Nutzung von Brennstoff konnten wir unseren Energiebedarf senken.

Wasserqualität im Auge behalten

Wasserqualität im Auge behalten

Als Krankenhausbetreiber ist Wasser für uns eineder wichtigsten Ressourcen. Im Jahr 2019 haben wir insgesamt rund 2,619 Millionen Kubikmeter Wasser verbraucht und damit ca. 441 m3 pro 1 Million Euro Umsatz (2018: 453 m3 pro 1 Million Euro Umsatz)

Abfall reduzieren und fachgerecht entsorgen

Abfall reduzieren und fachgerecht entsorgen

Im Jahr 2019 haben wir insgesamt rund 20.490 Tonnen Abfall produziert. Davon wurden rund 99 Prozent als ungefährlich eingestuft, dies sind beispielsweise Wund- und Gipsverbände, Einwegkleidung und hausmüllähnlicher Abfall.