Aktionstag der Händehygiene am Helios St. Josefs-Hospital Bochum-Linden

Bochum

Anlässlich des internationalen „Tages der Handhygiene“ informiert das Team der Krankenhaushygiene über den richtigen Umgang mit Keimen im Krankenhausalltag.

Händehygienemaßnahmen gehören zu den wichtigsten Infektionspräventionsmaßnahmen.

 

Wer zur Behandlung in ein Krankenhaus geht, erwartet, dass er das Gebäude gesund - und ohne Keimbelastung - verlassen kann. Es kommt allerdings gerade in öffentlichen Gebäuden, wie zum Beispiel Krankenhäuser, immer wieder zu Infektionen, die im schlimmsten Fall zum Tod führen können.

Zum großen Teil kann dem jedoch mit der richtigen Hygiene, allen voran der Hände, entgegengewirkt werden.

Der internationale Tag der Handhygiene wurde 2009 von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit der Kampagne „Save Lives: Clean Your Hands“ eingeführt. Mit dem Aktionstag soll vor allem Personal in medizinischen Einrichtungen angesprochen werden.

Am 8. Mai 2018 findet im Helios St. Josefs-Hospital Bochum Linden von 9 - 15 Uhr ein Aktionstag statt, bei dem über Händedesinfektion, Einreibemethoden und Wirkungsweisen informiert wird. Zudem wird die Entstehung von Keinem und Resistenzen thematisiert.

---

 

 

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und in Spanien (Quirónsalud). Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.
 
In Deutschland verfügt Helios über 87 Kliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), und zehn Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon vier Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000  Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund  6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.
 
Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon 11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Spanien gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:
Helios St. Josefs-Hospital Bochum-Linden
Nadine Formicola
Pressesprecherin
Telefon: (02051) 982-10 70
E-Mail:
nadine.formicola@helios-gesundheit.de