Jeder kann Leben retten
Reanimationskurs im Spa & Golf Resort Weimarer Land

Jeder kann Leben retten

Blankenhain

Anlässlich des ersten „World Restart a heart day“ konnten Mitarbeiter des Spa & Golf Resort Weimarer Land ihre Reanimations-Kenntnisse auffrischen. Manal Sayeg, Fachärztin für Innere Medizin im Helios MVZ Weimar, setzte dabei auf Konfrontation.

Eine Frau liegt reglos auf der Terrasse des Golfhotels in Blankenhain. Christian Driemel, ein Mitarbeiter aus der Küche des Hotels, ist als erster bei ihr. Er spricht die Frau an, schüttelt sie - keine Reaktion. Da sie noch atmet, versucht er es mit der stabilen Seitenlage. Doch wie ging das nochmal? Die ersten Versuche scheitern. Da kommt ein Kollege zu Hilfe.

In so eine Situation kann jeder kommen. Manal Sayeg will gleich zu Beginn der Veranstaltung Berührungsängste abbauen. Denn wie sie später in ihrem Vortrag sagt, steht Deutschland an vorletzter Stelle, wenn es um die Wiederbelebung durch Laien geht.

„Die meisten Leute gehen vorbei, weil sie Angst haben etwas falsch zu machen“, sagt Sayeg. Dabei könne wirklich jeder durch einfache Handgriffe Leben retten.

„Prüfen, Rufen, Drücken“ sind die drei lebensrettenden Schritte für den Ernstfall. Erstens die Person ansprechen, schütteln und eventuell einen Schmerzreiz setzen, zweitens den Rettungsdienst rufen und drittens mit der Herzdruckmassage beginnen.

An einer Reanimationspuppe zeigt Manal Sayeg wie tief man mit verschränkten Händen in die Mitte des Brustkorbs drücken muss, nämlich fünf bis sechs Zentimeter. „Bricht man der Person dabei nicht die Rippen?“, fragt einer der Teilnehmer. „Das kann passieren“, bestätigt die Ärztin. Das Leben des Patienten gehe aber vor. Der Bruch heile ja wieder. Damit man schnell genug drückt, empfiehlt Sayeg den Hit der Bee Gees „Stayin‘ Alive“. Der habe den richtigen Rhythmus. Etwa 100 bis 120 Mal pro Minute sollte man bei einer Wiederbelebung fest auf den Brustkorb drücken. Und ganz wichtig: Nicht aufhören, bevor der Rettungsdienst eintrifft.

Wie anstrengend das ist, konnten die Mitarbeiter des Spa & Golf Resort selbst ausprobieren.

Jährlich erleiden mehr als 50.000 Menschen außerhalb einer Klinik in Deutschland einen Herzstillstand. Nach maximal fünf Minuten kommt es zu irreversiblen Schäden am Gehirn.

Unter dem Motto „Jeder kann Leben retten“ geht es beim „World Restart a heart day“ darum, viele Menschen zu befähigen, im Notfall eine Herzdruckmassage durchführen zu kommen, bis der Notarzt kommt. Die Helios Klinik Blankenhain unterstützte diese wichtige Aktion des Deutschen Rats für Wiederbelebung mit dem Reanimationskurs für die Mitarbeiter des Golf Resort.

Pressekontakt

Sandra Daneyko

Unternehmenskommunikation und Marketing

Telefon: (036459) 5-29 47

E-Mail: sandra.daneyko@helios-gesundheit.de