Patientenakademie am 18. Mai inklusive Vorsorgeuntersuchung

„Bauchschlagadererweiterung: oft unbemerkt und lebensgefährlich“

Berlin

Der Aktions- und Informationstag von 09:30-13:00 Uhr im Hörsaal (Haus E, EG) findet anlässlich des Aneurysma-Screening-Tages statt. Als attraktiven Extra-Service bietet das Gefäßzentrum kostenlose Ultraschall-Screenings durch Gefäßspezialisten nach vorheriger Anmeldung im Ambulanzzentrum (Haus D) an.

Eine Million Menschen sind deutschlandweit von einer lebensbedrohlichen Gefäßweitung an der Bauchschlagader betroffen – und viele wissen es nicht, da Betroffene keine Schmerzen haben. Daher sind regelmäßige Vorsorge-untersuchungen wichtig. Dr. Michael Naundorf, Chefarzt der Klinik für arterielle und endovaskuläre Gefäßchirurgie sowie Phlebologie und Sprecher des Gefäßzentrums Berlin Südwest, informiert im Rahmen einer Patientenakademie am Samstag, 18. Mai zum Krankheitsbild Bauchaortenaneurysma.

Die Erweiterung der Hauptschlagader im Bauchraum, das sogenannte Aortenaneurysma, wird häufig durch Gefäßverkalkungen hervorgerufen, von denen besonders Männer über 65 Jahren betroffen sind. Die Gefahr besteht in der Unwissenheit: „Betroffene haben in der in der Regel keine Schmerzen und mögliche uncharakteristische Symptome, wie diffuse Bauch- und Rückenschmerzen, ein schlecht tastbarer, unterschiedlich starker Leistenpuls oder Schwindelgefühl werden nicht sofort mit einer krankhaft vergrößerten Hauptschlagader in Verbindung gebracht“, weiß Gefäßexperte Dr. Naundorf. „Aber, wenn die vergrößerte Ader reißt, besteht oftmals Lebensgefahr!“

Besucher erhalten kostenloses Ultraschall-Screening
Prävention ist hier die beste Medizin. „Frühzeitige und regelmäßige Ultraschall-Screenings von der Bauchschlagader bringen rasch Klarheit. So kann man bei Bedarf rechtzeitig handeln“, sagt Dr. Naundorf. All das sowie viele weitere spannende Fakten rund um Prävention, Diagnostik sowie modernen Therapiemöglichkeiten erfahren Besucher der Patientenakademie am 18. Mai anlässlich des Nationalen Aorten-Screeningtag der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin. Im Anschluss an die Wissensvermittlung haben die Besucher die Möglichkeit, sich während eines Ultraschall-Screenings von Dr. Naundorf und weiteren Gefäßspezialisten der Klinik die Aufnahmen ihrer Bauchschlagader erklären zu lassen. Wer diesen kostenlosen Extra-Service nutzen möchte, meldet sich bitte telefonisch vorher im Gefäßzentrum Berlin Südwest an unter: (030) 81 02-2012.