Arthrose

Die Ursachen einer Arthrose können sehr vielfältig sein. Neben jahrelanger Fehlbelastung und Überlastung des Gelenkes, kann auch eine Reifungsstörung des Hüftgelenkes (Hüftdysplasie) der Auslöser der Erkrankung sein, darüber hinaus Gelenkerkrankungen im Wachstums- und jungen Erwachsenenalter. Weiterhin können stattgehabte gelenknahe Knochenbrüche, Fehlstellungen gelenkbildender Knochen oder Gelenkentzündungen Ursachen einer späteren Arthrose des Hüftgelenkes sein.

Das künstliche Hüftgelenk kann grundsätzlich zementfrei, zementiert oder teilzementiert implantiert werden und besteht aus mehreren Komponenten. Für die Versorgungen mit einer zementfreien Endoprothese stehen Implantatkomponenten mit einer Oberflächenbehandlung zur Verfügung, welche das Einheilen der Prothese in den Knochen begünstigen. In einem persönlichen Gespräch wird Ihnen Ihr Operateur das für Sie optimale Prothesenmodell empfehlen und die Gründe für die Auswahl darlegen.

In der Folge des stationären Aufenthaltes erfolgt in der Regel eine ambulante oder stationäre Anschlussheilbehandlung, welche durch uns eingeleitet wird.

Sprechstunde

Hüftsprechstunde

Sprechzeiten

Donnerstag 8.30 bis 15.30 Uhr

Telefon

(030) 81 02-1388