Wir bieten Ihnen kompetente Hilfe bei verschiedenen Störungen

Logopädie umfasst die Prävention, Beratung, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation bei Stimm-, Sprech-, Sprach- und Schluckstörungen.

Wir unterstützen Sie bei unterschiedlichen Erkrankungsformen

  • Alexie: Störung der Lesefähigkeit bei intaktem Sehapparat, entweder isoliert oder im Rahmen einer Aphasie.

  • Agraphie: Störung des Schreibens entweder isoliert oder im Rahmen einer Aphasie.

  • Akalkulie: Störung der Rechenfähigkeit infolge einer Hirnschädigung.

  • Aphasie: Sprachstörung infolge einer Hirnschädigung, meist nach einem Schlaganfall. Sprechen, Verstehen von Sprache, Lesen und Schreiben können im unterschiedlichem Ausmaß betroffen sein.

  • Dysarthrie: Störung des Sprechens infolge einer Hirnschädigung. Bei der Ausführung der Sprechbewegungen können die Funktionen der Sprechatmung, der Stimmgebung und der Lautbildung betroffen sein.

  •  Dysphagie: Störung der Nahrungsaufnahme und des Schluckens, die unter anderem bei Demenz, nach einem Schlaganfall und anderen neurologischen oder onkologischen Erkrankungen auftreten können. Behandelt werden auch Patienten mit Trachealkanüle.

  •  Dysphonie: Störung der Stimme, zum Beispiel nach Langzeitbeatmung, als Komplikation einer Schilddrüsenoperation oder nach thoraxchirurgischen Eingriffen.

  • Facialisparese: Zentral oder peripher bedingte Lähmung des Gesichtsnervs, zum Beispiel infolge eines Schlaganfalls.

  • Sprechapraxie: Störung der räumlich-zeitlichen Koordination der Sprechorgane bei der Planung der Sprechbewegungen ohne Anzeichen von Lähmungen.