Aktuelle Besucherinformationen

In Zeiten von Corona ist es uns das wichtigste Anliegen, Sie wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv zu schützen. Wir möchten Sie deshalb um Verständnis für die folgenden Maßnahmen in unserer Klinik bitten. Bitte beachten sie die neuen Besuchsregeln.

Aktuelle Besucher- und Patienteninformationen

Aktuelle Besucher- und Patienteninformationen

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus stehen wir gerade vor großen Herausforderungen. Unser wichtigstes Anliegen ist es, Sie ebenso wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv vor einer weiteren Ausbreitung des Virus zu schützen. Wir möchten Sie deshalb um Verständnis für die folgenden Maßnahmen in unserer Klinik bitten:

Helios zur Entscheidung der Bundesregierung, alle planbaren Operationen und Eingriffe abzusagen

Bereits seit einigen Tagen bereitet Helios seine 86 Kliniken darauf vor, zusätzliche Kapazitäten für die Versorgung von schwer verlaufenden COVID-Erkrankungen zu schaffen und Intensivmedizinische und Beatmungskapazitäten zu erweitern. Dem gestrigen Maßnahmenpaket der Bundesregierung werden wir folgen.

Dabei gehen wir nach den folgenden Kriterien vor:

Eingriffe und Maßnahmen an Patienten werden dann verschoben, wenn nach medizinischer Einschätzung davon auszugehen ist, dass die Erkrankten in den kommenden zwei Monaten ohne diese Versorgung auskommen können.

Alle übrigen Maßnahmen und Eingriffe, die aus medizinischer Sicht keinen Aufschub erlauben, werden wir nun zügig vornehmen, um die Kapazitäten, die wir momentan noch haben, zu nutzen. Unsere Kliniken sind gehalten, ihre Dienstpläne entsprechend anzupassen.

„Oberste Priorität ist es, sicherzustellen, dass ein Bett, das für die Versorgung von Corona-Patienten gebraucht wird, nicht blockiert ist durch einen anderen Patienten, der nicht zwingend zum jetzigen Zeitpunkt hätte versorgt werden müssen. Da niemand abschätzen kann, wie lange die derzeitige Situation noch andauert, müssen wir jetzt im Auge behalten, dass die Zahl der nun aufgeschobenen Patienten nach Möglichkeit nicht unnötig groß wird,“ so Prof. Andreas Meier-Hellmann, Helios Geschäftsführer Medizin.

Besucherinformationen

Das Helios Klinikum Berlin-Buch setzt ab sofort einen generellen Besucherstopp zum Schutz von Patienten und Mitarbeiter um. Damit folgt das Klinikum der Verordnung des Berliner Senats zur Eindämmung des Corona-Virus.

Alte und kranke Menschen sind besonders durch eine Ansteckung mit dem Coronavirus bedroht - und auch das Personal im Gesundheitswesen. In ganz Berlin ist es ab sofort Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern nicht gestattet, Besuch zu empfangen.

Ausnahmen vom Besucherstopp gelten in Rücksprache mit dem Stationspersonal für Eltern von stationär betreuten Kindern sowie Angehörige Schwerstkranker. Diese Patienten dürfen einmal am Tag eine Person für eine Stunde empfangen. Ausgenommen davon sind Besucher mit Atemwegsinfektionen. Nehmen Sie dazu Kontakt mit der jeweiligen Station auf.

Es handelt sich hierbei um eine vorsorgliche Maßnahme. Das Helios Klinikum Berlin-Buch bittet Patienten und deren Angehörigen um Verständnis und aktive Mithilfe, um den Schutz der Gesundheit von Patienten und Mitarbeiter sowie ihrer Familien zu gewährleisten.

Besucher mit Erkältungssymptomen haben derzeit keinen Zutritt zu unserer Klinik. Auch hier bitten wir um Ihre Mitarbeit, um unsere Klinik und unsere Patienten zu schützen.

Wir geben nicht die Hand. Das ist nicht unhöflich, sondern umsichtig. Bitte haben Sie Verständnis dafür.

Auf vielen Fluren und offenen Bereichen unserer Klinik finden Sie derzeit keine Desinfektionsmittelspender. So schützen wir uns zum einen vor Diebstahl, zum anderen sichern wir wegen der angespannten Lage unsere Bestände, um Ihre Versorgung und Ihren Schutz aufrecht zu erhalten.

Bitte beachten Sie, dass die Cafeteria nun für Gäste und Patienten geschlossen ist und zur Zeit nur für die Versorgung der Mitarbeiter zur Verfügung steht. Der Klinik-Kiosk bleibt weiterhin mit einem Snack-Angebot für Sie geöffnet. 

Auch für die Geburtshilfe gelten besondere Maßnahmen:

  1. Zu ambulanten Terminen sind keine Begleitpersonen mehr gestattet.

  2. Zur Geburt ist nur noch eine Begleitperson möglich. Ein Wechsel dieser Begleitperson unter der Geburt ist nicht möglich. Die Begleitperson wird, wenn frei von Erkältungssymptomen, für die Geburt aufgenommen und muss anschließend das Klinikum wieder verlassen. Besuche sind danach von einer Person über 16 Jahre, einmal am Tag für eine Stunde möglich.

  3. Die Kreißsaalbesichtigungen finden derzeit nicht statt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Klinikteam

Kostenlose Corona-Hotline:

Kostenlose Corona-Hotline:

Für weitere Informationen rund um das Thema Corona, haben wir eine kostenfreie 24-Stunden-Beratungshotline unter 0800 8123456 eingerichtet. Bei Bedarf werden dann die Anrufer an geschultes medizinisches Personal weitergeleitet und können dort ihre Fragen rund um Corona stellen.