„Staying alive“: Der Takt der Wiederbelebung
„World Restart a Heart Day“ am 16. Oktober

„Staying alive“: Der Takt der Wiederbelebung

Berlin

Unter dem Motto „Jeder, überall auf der Welt, kann Leben retten“ feiert der Deutsche Rat für Wiederbelebung am 16. Oktober 2018 zum ersten Mal den „World Restart a Heart Day“. Anlass, auch im Helios Klinikum Berlin-Buch über lebensrettende Sofortmaßnahmen zu informieren.

  • Weltweiter Tag der Wiederbelebung „World Restart a Heart Day“ am 16. Oktober #WorldRestartAHeart

  • Helios Klinikum Berlin-Buch lädt zur Ersthelferschulung zu lebensrettenden Sofortmaßnahmen ein: 16. Oktober 2018, von 11 bis 14 Uhr, Eingangsbereich

Die Bee Gees stehen auf dem Programm: Im Takt zum 70er Jahre-Klassiker „Staying alive“ wird im Helios Klinikum Berlin-Buch kräftig gedrückt werden. „Spielerisch gibt uns dieser Song den Rhythmus zur Wiederbelebung vor und lässt sich leicht merken“, sagt Prof. Dr. med Jochen Strauß, Chefarzt für Anästhesie, perioperative Medizin und Schmerztherapie im Helios Klinikum Berlin-Buch. Gemeinsam mit seinem Team und ausgerüstet mit Reanimationspuppen werden am Aktionstag Besucher und Mitarbeiter über die wichtigsten Handgriffe und Neuerungen bei der Wiederbelebung informiert.

Das Helios Klinikum Berlin-Buch unterstützt #WorldRestartAHeart: Jetzt mitmachen: 1. Hände zum Reanimieren verschränken, 2. Foto machen, 3. Unter dem Hashtag in die eigenen Social Media Kanäle posten. Fotocredit: Deutscher Rat für Wiederbelebung – German Resuscitation Council (GRC) e.V.

„Prüfen-Rufen-Drücken“: Damit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes keine wertvolle Zeit ungenutzt verstreicht, muss im Ernstfall sofort mit der Herzdruckmassage begonnen werden, um damit den lebenswichtigen Blutkreislauf aufrecht zu erhalten. 100 bis 120 Mal pro Minute in der Mitte des Brustbeins. Die Überlebenschance wird dadurch verdreifacht. Erfahrungsgemäß ist aber bei vielen die Unsicherheit, im Notfall etwas falsch zu machen ziemlich groß. „Statistiken zeigen, dass bundesweit nur in 30 Prozent der Fälle eines plötzlichen Herzstillstandes Laien-Ersthelfer die Reanimation beginnen“, sagt Prof. Strauß.

Der „World Restart a Heart Day“ im Eingangsbereich des Helios Klinikums Berlin-Buch ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Auch Schulklassen und Gruppen sind herzlich eingeladen an der Ersthelferschulung zu lebensrettenden Sofortmaßnahmen teilzunehmen. Bei größeren Personenzahlen wird um eine Anmeldung per E-Mail an: susanne.hansch@helios-gesundheit.de gebeten.

Mehr Informationen dazu auch unter: www.grc-org.de/projekte/10-World-Restart-a-Heart-Day

Fotocredit: Thomas Oberländer | Helios Kliniken

Pressekontakt

Julia Talman

Junior Marketing Managerin
Julia Talman

E-Mail

Telefon

(030) 94 01-55534