Spezielle Ausbildungszertifizierung für Arzt der Röntgendiagnostik im Helios Klinikum Berlin-Buch

Spezielle Ausbildungszertifizierung für Arzt der Röntgendiagnostik im Helios Klinikum Berlin-Buch

Berlin

Dr. med. Manoj Kakkassery, Oberarzt der Röntgendiagnostik im Helios Klinikum Berlin-Buch, hat die spezielle Ausbildungszertifizierung (Instruktor) der Deutschen Gesellschaft für Muskuloskelettale Radiologie e.V. erhalten.

Ich freue mich, dass Dr. Kakkassery jetzt Muskuloskelettale Radiologen über die volle Weiterbildungszeit von zwei Jahren ausbilden darf“

, sagt Prof. Dr. med. Henning T. Baberg, Ärztlicher Direktor im Helios Klinikum Berlin-Buch.
Was bedeutet muskuloskelettale Radiologie?

Die muskuloskelettale Radiologie ist die Lehre von der Anwendung bildgebender Verfahren zur Darstellung der Anatomie, zum Erkennen und minimalinvasiven Behandeln krankhafter Veränderungen der Knochen, Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder.

Das umfangreiche Teilgebiet der Radiologie hat sich zu einer multimodalen Disziplin entwickelt, die neben sämtlichen bildgebenden Methoden (Röntgendiagnostik, CT, MRT, Ultraschall) auch zahlreiche diagnostische und therapeutische Interventionsverfahren beinhaltet. In enger Kooperation mit den benachbarten Fachdisziplinen des Klinikums bietet das Team der Röntgendiagnostik um Chefarzt Prof. Dr. med. Thomas Herold das komplette Spektrum an. 

Das Engagement von Dr. Kakkassery als Ausbilder ist überaus wichtig, um die Qualität der muskuloskelettalen Radiologie für Patienten entscheidend zu sichern und entsprechend neuestem wissenschaftlichen Stand weiter zu entwickeln“

, sagt Prof. Herold. Die Ausbildung in der Diagnostik des Bewegungsapparates ist ein Hauptanliegen der DGMSR*.

*Die Deutsche Gesellschaft für muskuloskelettale Radiologie (DGMSR) ist die erste Vereinigung auf dem Gebiet der muskuloskelettalen Radiologie spezialisierter bzw. besonders interessierter Ärzte, MTRA und Naturwissenschaftler in Deutschland. Sie vertritt einen zielgerichteten, streng medizinisch motivierten, auf ärztlicher Indikationsstellung basierenden und wissenschaftlich fundierten Einsatz bildgebender Verfahren.