Diagnose Brustkrebs, Therapie abgeschlossen – wie geht es weiter?
Internationaler BRA-Day

Diagnose Brustkrebs, Therapie abgeschlossen – wie geht es weiter?

Berlin

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Muss das erkrankte Gewebe entfernt werden, fällt die Entscheidung für einen Brustwiederaufbau häufig nicht leicht. Oft mangelt es Betroffenen an Informationen, welche modernen Methoden im Rahmen der Krebstherapie möglich sind, um die Brust schonend und kosmetisch ansprechend wiederherzustellen. Das Expertenteam vom Helios Klinikum Berlin-Buch lädt daher anlässlich des diesjährigen internationalen „Breast Reconstruction Awareness Day” am Mittwoch, 16.10.2019, Betroffene, Angehörige und Interessierte ein, sich umfassend zum Thema Brustwiederaufbau zu informieren.

Die Diagnose Brustkrebs trifft in Deutschland jährlich rund 70.000 Frauen. Muss die Brust teilweise oder komplett entfernt werden, kann sie kosmetisch ansprechend und schonend wiederhergestellt werden. Bisher entscheiden sich rund ein Drittel betroffener Frauen für eine solche Brustrekonstruktion. Doch oft sind die modernen Methoden wenig bekannt. Priv.-Doz. Dr. Oliver C. Thamm, Chefarzt der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie im Helios Klinikum Berlin-Buch, weiß aus Erfahrung:

„Viele Frauen sind verunsichert, wissen nicht, welche Verfahren es gibt und was individuell für sie am besten geeignet ist. Das wollen wir ändern.“

Der BRA Day hat das Ziel, über die vielfältigen Möglichkeiten zur Wiederherstellung der weiblichen Brust nach einer Brustkrebserkrankung bzw. deren Vorstufen zu informieren. Dieser Tag wird jedes Jahr weltweit am dritten Mittwoch im Oktober, dem internationalen Brustkrebsmonat, begangen.

„Gemeinsam mit den Gynäkologen aus unserem Klinikum sowie unseren Kooperationspartnern aus dem Brustzentrum der Park-Klinik Weißensee zeigen wir die modernen Möglichkeiten der Brustrekonstruktion auf. Dazu gehören Implantate und der Brustaufbau durch Eigengewebe“, berichtet Oberarzt Dr. Julian Kricheldorff und ergänzt: „Mit dem Wiederaufbau kann die Lebensqualität Betroffener erheblich verbessert werden.“

Einladung

16. Oktober 2019, 18:00 Uhr; Helios Klinikum Berlin-Buch, Konferenzraum Cafeteria, Schwanebecker Chaussee 50, 13125 Berlin.  Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Julia Talman

Junior Marketing Managerin
Julia Talman

E-Mail

Telefon

(030) 94 01-55534