Therapie und Nachsorge

Die Behandlung in unserem Zentrum für angeborene Fehlbildungen wird durch ein multiprofessionelles Team sichergestellt. Die Weiterbehandlung und Nachsorge wird ebenso durch uns koordiniert.

Das Zentrum ist eng vernetzt mit zahlreichen weiteren im SPZ tätigen Ärzten der verschiedenen Spezialisierungen.  

Multiprofessionelles Team

Unsere Experten setzen sich zusammen aus allen Fachbereichen und Institutes an unserem Klinikum, darunter die Kinder- und Jugendmedizin mit Neuropädiatrie und Kinderkardiologie, Kinderchirurgie, Kinderneuroorthopädie, Gynäkologie und Geburtshilfe, HNO-Krankheiten, Neurochirurgie und Gefäßchirurgie. Wissenschaftlich begleitet werden wir durch das Max-Planck-Institut für molekulare Genetik, Berlin.

Eine der größten deutschen Kinderkliniken

Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ist eine der größten in Deutschland und betreut einen hohen Anteil chronisch kranker Kinder. Sie koordiniert die Patienten in der Regel über das SPZ.

Nach Feststellung einer Fehlbildung im Mutterleib werden die Neugeborenen nach umfangreicher Vorbesprechung mit der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe vorgeplant entbunden, auf unsere Neugeborenenintensivstation verbracht und so rasch wie möglich operiert.

Gesicherte Weiterbehandlung

Wenn die Patienten nicht mehr intensivpflichtig sind werden sie auf die Normalstationen für Kinder und Jugendliche verlegt. Nach der Entlassung bieten wir die Betreuung in unserem SPZ an. Die Klinik besitzt besondere Erfahrungen in der Diagnostik und Therapie von Hämangiomen und Gefäßfehlbildungen, Skelettdysplasien, Erkrankungen des Bindegewebes und der klinisch-syndromologischen Diagnostik.

Der Funktionsbereich Kinderneuroorthopädie in unserem Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie besitzt langjährige Erfahrung in der konservativen und operativen Betreuung von Patienten mit Osteogenesis imperfecta und vielen anderen angeborenen Krankheiten des Bewegungsapparates.

Die Klinik für Kinderchirurgie besitzt ein breites Spektrum an Expertise. Die Mitarbeiter sind besonders ausgewiesen bei der operativen Korrektur von Trichter- und Kielbrust, von Speiseröhrenstenosen, -atresien und fisteln und von Fehlbildungen des Harntraktes.

Die Klinik für HNO-Heilkunde bietet besondere Expertise auf dem Gebiet der Fehlbildungen des inneren und äußeren Ohres. Angeschlossen ist das Institut für audioverbale Erziehung.

Die Klinik für Neurochirurgie deckt mit modernster apparativer Ausstattung das gesamte operative Spektrum der kraniellen und spinalen kongenitalen Fehlbildungen ab. Das Team besitzt besondere Erfahrungen in der Behandlung von Fehlbildungen des zentralen Nervensystems, wie Myelomeningozelen und Arnold-Chiari Malformationen, Dandy-Walker Malformationen und Arachnoidalzysten sowie „tethered cord“. Zur Versorgung des peripartalen Hydrocephalus besteht neben der Versorgung mit ventrikuloperitonealen Ableitungen eine hohe Expertise in der endoskopischen Drittventrikulostomie.

So erreichen Sie uns

Kontakt

PD Dr. med. Patrick Hundsdörfer

Chefarzt Kinder- und Jugendmedizin
PD Dr. med. Patrick Hundsdörfer

E-Mail

Telefon

(030) 94 01-54500