Vom Wegeunfall zum Schwerstverletzten: Versorgung rundum

Vom Wegeunfall zum Schwerstverletzten: Versorgung rundum

Behandlung von Verletzungen und Brüchen, Arthrose-Therapie, überregionales Traumazentrum - die Unfall- und Handchirurgie bietet vielfältige und hochspezialisierte Versorgung.

Umfangreiche Versorgungen

Wir versorgen ambulant und stationär Patienten mit allen Unfallverletzungen, Handverletzungen und -erkrankungen sowie akut Erkrankte, die einer chirurgischen Versorgung bedürfen. Neueste Therapieverfahren, modernste Medizintechnik und eine erstklassige physiotherapeutische Begleitung ermöglichen dabei eine bestmögliche Versorgung auf höchstem Niveau. Spezialisierte Ergotherapeuten und Orthopädietechniker komplettieren unser Team für Ihre Gesundheit.

Schwerpunkte

Die arthroskopischen Operationsverfahren von Schulter, Knie, Ellenbogen und Sprunggelenk sowie die Handchirurgie stellen wichtige Bereiche unseres Leistungsspektrums dar. Darüber hinaus sind die Behandlung von Becken- und Wirbelsäulenverletzungen und die Alterstraumatologie Schwerpunkte unserer Tätigkeit. Schwerverletzte und mehrfach verletzte Patienten werden in enger Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen interdisziplinär optimal behandelt und betreut. Auch Spät- und Folgeschäden nach Unfällen diagnostizieren und behandeln wir. Bei verletzten Kindern arbeiten wir eng mit der Klinik für Kinderchirurgie und bei der Behandlung von Verletzungen älterer Menschen mit der Klinik für Geriatrie und Physikalische Medizin sowie der Klinik für Anästhesie zusammen.

Überregionales Zentrum für Schwerverletzte

Wir sind maßgeblich am Aufbau des Traumanetzwerkes Berlin beteiligt und nehmen als überregionales Traumazentrum an der unfallchirurgischen Versorgung der Bevölkerung im Nord-Osten Berlins und Nord-Brandenburg teil. Die deutsche gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat uns die Zulassung zum neuen Schwerstverletzungsartenverfahren (SAV) erteilt. Damit gehören wir zu den Kliniken der höchsten Versorgungsstufe bei Traumapatienten.

Überblick über unsere Leistungen

Wir versorgen sämtliche Knochenbrüche nach den Prinzipien der Arbeitsgemeinschaft Osteosynthese im Rahmen einer indikationsgerechten Fixierung mit Schrauben, Stiften, Platten, Drähten, Netzen und Nägeln.

Bei sämtlichen Schul-, Wege- und Arbeitsunfällen muss eine Behandlung durch den zuständigen Durchgangsarzt (D-Arzt) der Unfallkassen erfolgen. Dafür haben wir immer einen zugelassenen D-Arzt vor Ort und bieten zusätzlich gesonderte Sprechzeiten.

Als Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Wirbelsäule der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) bieten wir:

  • Versorgung von Wirbelkörperbrüchen, sämtlichen Verletzungen und Instabilitäten der Wirbelsäule
  • Behandlung von Unfallfolgeerscheinungen (Korrekturosteotomien bei posttraumatischen Spät- und Folgeschäden).
  • Therapie pathologischer Instabilitäten durch knochenzerstörende Prozesse
  • Minimal-invasive Stabilisierung von osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen durch Einspritzen von Knochenzement

Akute und rekonstruktive Gelenkchirurgie mit Anwendung von arthroskopischen Methoden aller großen und kleinen Gelenke, insbesondere Hand-, Knie-, Schulter-, Ellenbogen- und Hüftgelenk.

Versorgung aller akuten Handverletzungen inklusive mikrochirurgischer Techniken und Replantationschirurgie, Rekonstruktion nach Unfallfolgen und gesamtes Spektrum der elektiven wiederherstellenden Handchirurgie.

Wir arbeiten in der interdisziplinären Rettungsstelle für Erwachsene und Kinder. Ein Schwerpunkt liegt auf der Versorgung von mehrfach Schwer- und Schwerstverletzten.
Als überregionales Traumazentrum für den nördlichen Bereich Berlins und Brandenburgs haben wir die höchste Versorgungsstufe.

 

 

 

Versorgung von alterbedingten Unfällen und von Verletzungen bei älteren Menschen. Wir arbeiten fachübergreifend mit einem  multimodalem Therapieansatz. Dabei bieten wir osteoporoseadaptierte Implantate, Ausgleich von Ernährungsdefiziten und spezielle geriatrische Frührehabilitation.

Wenden Sie sich bitte an unser Team von Fachärzten und Fachpflegepersonal. Bei Notfällen sind unsere Mitarbeiter in der Rettungsstelle Tag und Nacht für Sie da.

So erreichen Sie uns

Kontakt

Dr. med. Uwe-Jens Teßmann

Leiter Unfall- und Handchirurgie
Dr. med. Uwe-Jens Teßmann

E-Mail

Telefon

(030) 94 01-52400