Aktuelle Besucherinformationen

In Zeiten von Corona ist es uns das wichtigste Anliegen, Sie wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv zu schützen. Wir möchten Sie deshalb um Verständnis für die folgenden Maßnahmen in unserer Klinik bitten. Bitte beachten sie die neuen Besuchsregeln.

Willkommen auf den Stationen B2-31 und B2-32 der Kardiologie und Nephrologie

Willkommen auf den Stationen B2-31 und B2-32 der Kardiologie und Nephrologie

Auf unseren beiden Stationen im Bereich B2 betreuen und behandeln wir jährlich rund 3.200 Patienten. In je 14 modernen Zimmern können wir Sie rund um die Uhr optimal betreuen.

Auf den Stationen der Kardiologie und Nephrologie, im Bereich B2, betreuen und behandeln wir jährlich rund 3.200 Patienten. In je 14 modernen Zimmern können wir Sie rund um die Uhr optimal betreuen.

Station B2-31 / B2-32
Lage Haupthaus B (grüner Bereich) 3. Obergeschoss
Fachbereich(e) Kardiologie, Nephrologie
Stationsleitung Ines Nowak
Telefon Stationszimmer (030) 94 01-12 860 und -960

Ihr Aufenthalt auf unseren Stationen in B2

Die Zweibettzimmer unserer Stationen verfügen über moderne sanitäre Anlagen, Radio und Fernseher. Wenn Sie unser drahtloses Internet nutzen möchten, erhalten Sie im zentralen Gebäude am Infopunkt eine W-LAN-Karte. 

Weitere Informationen zum W-LAN-Service

Alle Zimmer sind darüber hinaus mit moderner Medizintechnik ausgestattet und bieten die Möglichkeit zur telemetrischen Überwachung des Herzrhythmus. Auf diese Weise können Patienten bei Bedarf rund um die Uhr überwacht werden.

Die morgendliche ärztliche Visite findet wochentags um 9.30 Uhr statt, am Wochenende um 8.30 Uhr. Das Frühstück beginnt um 7.30 Uhr, das Mittagessen um 12.00 Uhr und das Abendessen um 18.00 Uhr. Nachmittags serviert unser Team Kaffee und Tee.

Informationen zur Aufnahme

Als stationärer Patient erhalten Sie in der Regel eine Einweisung von Ihrem behandelnden Arzt. Bitte melden Sie sich bei Ihrer Ankunft beim Pflegepersonal am Stationsstützpunkt. Bei der Aufnahme informiert unser Team Sie über den Tagesablauf, geplante Untersuchungen und mögliche Eingriffe.

Weitere Informationen zur Vorbereitung Ihres Aufenthalts 

Notfallpatienten werden zunächst im Notfallzentrum untersucht. Patienten mit lebensbedrohlichen Erkrankungen werden zur besonderen Überwachung und Therapie auf die Intensivstation verlegt.