Kinderchirurgie

Hals, Brust und Lunge - ungestört atmen und essen

Die Kinderchirurgen operieren in speziell auf das jeweilige Alter abgestimmten Verfahren im Brustraum.

Schonende Operationsverfahren

Soweit möglich arbeiten wir minimal-invasiv und erreichen die zu operierenden Bereiche mit den Operationsinstrumenten durch kleine Einschnitte. Dabei hilft das Thorakoskop, das dem Operateur einen Überblick im Brustraum verschafft. So müssen keine großen Schnitte gemacht werden. Falls Diagnose und Operation es zulassen, führen wir die Eingriffe auch ambulant - also ohne Übernachtung auf der Station - durch.  

Brustkorbchirurgie

Bei Erkrankungen im Brustraum und an der Lunge sowie Fehlbildungen im Brustraum operieren wir mit langjähriger Erfahrung und wissenschaftlicher Expertise. Die Thoraxchirurgie hilft bei verschiedensten Erkrankungen mit chirurgischen Diagnoseverfahren und meist minimal-invasiv durchgeführten Operationen:

  • Schließung der Sternumspalte
  • Korrektur der Trichterbrust nach Nuss
  • Kielbrust - Operation
  • Verschluss einer Zwerchfelllücke, Eingriff bei fehlender Zwerchfellspannung
  • Korrektur der Speiseröhre bei Ösophagusduplikatur
  • Behebung einer Schluckstörung (Dysphagia lusoria) durch arterienbedingte Einengung der Speiseröhre, in Kooperation mit der Gefäßchirurgie
  • Therapie durch Gefäßverlagerung bei Erschlaffung der Luftröhre (Aortopexie bei Tracheomalazie)
  • Behandlung der Echinokokkose (Bandwurminfektion) in der Lunge
  • Entfernung bronchogener Zysten, einer Überblähung im Lungenlappen (lobäres Emphysem) oder von abgestorbenem Gewebe (Lungensequester)
  • Korrektur einer Fehlbildung der Lunge durch vorgeburtliche Zysten in der Lunge
  • Thorakoskopische Brustfellentfernung (Pleurektomie) zur Vermeidung des wiederkehrenden  Eindringens von Luft in den Pleuraspalt zwischen Lunge und Brusthöhle (rezidivierender Pneumothorax)
  • Hilfe bei chronischer Eiteransammlung (Empyem)
  • Dekortikation - Entfernung von Narbengewebe aus Lunge und Brustkorb zur Verbesserung der Atemfähigkeit

Kinder haben andere körperliche Voraussetzungen und seelische Bedürfnisse in der medizinischen Behandlung. Dies gilt auch für Operationen - angefangen von der Anästhesie bis zur Narbennachsorge. Spezielle Fachkompetenz und enge interdisziplinäre Zusammenarbeit ist daher für Behandlungserfolge bei vielen Krankheiten im Kindes- und Jugendalter von entscheidender Bedeutung. Wir betreuen Patienten mit operativ zu versorgenden Krankheiten vom Frühgeborenen- bis zum Jugendalter. Dafür verfügen wir über eine spezielle Kinderanästhesie- und eine Kinderintensivstation.

Bei längeren Krankenhausaufenthalten erhalten unsere Patienten entsprechend ihres Alters Schulunterricht und werden bei speziellen Erkrankungen auch physiotherapeutisch sowie psychologisch betreut. Zur kindgerechten Unterbringung auf unserer Station mit 40 Betten haben wir Eltern-Kind-Einheiten (Rooming-in) und Elternzimmer.

Sprechen sie uns an:

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und beraten Sie. Bitte vereinbaren sie einen Termin zu unseren Sprechzeiten.

Kontakt

PD Dr. med. Stefan Gfrörer

Chefarzt Kinderchirurgie
PD Dr. med. Stefan Gfrörer

E-Mail

Telefon

(030) 94 01-544 00