Kinderchirurgie

Veränderungen zum Besseren

Die Kinderchirurgen behandeln Geschwulste, Narben, Verbrennungen und korrigieren Fehlbildungen.

Plastische Chirurgie bei Kindern

Die Kopf-, Hals- und Plastische Chirurgie behandelt angeborene oder erworbene Fehlbildungen oder Folgen von Unfällen bei Kindern vom Neugeborenen bis zum Jugendlichen. Bei der Plastischen Chirurgie geht es vor allem darum Körperfunktionen zu erhalten, die Bewegungsfähigkeit zu gewährleisten und Einschränkungen durch Verletzungen oder Wucherungen zu vermeiden. Kosmetische Aspekte stehen dabei nicht im Vordergrund, jedoch trägt eine Verbesserung des Äußeren auch häufig zur Gesamtgesundung bei.

Wenn Ihr Kind mit einer Fehlbildung geboren wurde oder nach einem schlecht verheilten Knochenbruch eine Fehlstellung entwickelt hat, helfen wir. Zudem sind wir spezialisiert auf besonders komplexe Operationen an den Händen sowie an der empfindlichen Hals- und Kopfpartie.

Wir operieren:

  • Handfehlbildungen wie Hexadactylie (Sechsfinger Syndrom) und Syndactylie (zusammengewachsene Finger)
  • abstehende Ohren
  • Struma (Kropf) und Schildrüsentumoren
  • mikrochirurgische Thyreoidektomie (Schilddrüsenentfernung)
  • Halszysten, Halsfisteln

Wir versorgen auf unserer Station auch schwerverletzte Kinder mit einem spezialisierten Pflegeteam, ärztlicher Expertise und fürsorglicher Erfahrung. Wir kümmern uns darum, dass Verbrennungen und Verletzungen chirurgisch optimal versorgt werden und anschließend gut verheilen durch:

  • Narbenkorrekturen nach Operationen
  • Narbenkorrekturen nach Verbrennungen
  • Behebung von eingesunkenen Narben (Narbenkontrakturen), vor allem an Handgelenken

Die moderne Lasertechnik wird sehr erfolgreich auch in der Kinderchirurgie eingesetzt. Kinder, die mit dem seltenen Lymphangiom (große Geschwulst im Lymphsystem) oder mit Hämangiomen (Blutschwämme) geboren werden, kann so schonend aber nachhaltig geholfen werden.

  • Behandlung von Narben oder Blutschwämmen mit dem NdYAG-Laser, der das umliegendende Gewebe schont
  • Kryotherapie – Einsatz von Kälte bei Gewebeentfernungen
  • Ultraschallunterstützte Therapie von Lymphangiomen mit OK432, auch Picinabil genannt, dass in den Tumor gespritzt wird und ein Rückbldung bewirkt

Sprechen Sie uns an

Unser Ärzte-und Pflegeteam steht Ihnen gerne in den Sprechzeiten für Ihre Fragen persönlich zur Verfügung.

Kontakt

PD Dr. med. Stefan Gfrörer

Chefarzt Kinderchirurgie
PD Dr. med. Stefan Gfrörer

E-Mail

Telefon

(030) 94 01-544 00