Aktuelle Besucherinformationen

In Zeiten von Corona ist es uns das wichtigste Anliegen, Sie wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv zu schützen. Wir möchten Sie deshalb um Verständnis für die folgenden Maßnahmen in unserer Klinik bitten. Bitte beachten sie die neuen Besuchsregeln.

Rund um die Uhr: Intensivmedizin rettet Leben

Rund um die Uhr: Intensivmedizin rettet Leben

Mit modernster Ausstattung versorgt die Intensivmedizin kritisch kranke Patienten nach Operationen oder in lebensgefährdenden Umständen.

Fachübergreifend und hochtechnisiert

Die Intensivmedizin ist ein interdisziplinär arbeitender Fachbereich, in dem Patienten nach umfangreichen Operationen, als Notfälle über die Rettungsstelle und als lebensgefährdete Patienten betreut werden. Speziell ausgebildete Fachkräfte versorgen Menschen mit besonders intensiven medizinischen Behandlungsbedarf. Dabei werden sie von Medizintechnik auf dem neuesten Stand unterstützt.

Den Menschen im Blick

Intensivmediziner verlieren trotz der hochtechnisierten Apparate und der im Notfall gebotenen Eile den einzelnen Menschen nicht aus den Augen. Die Medizintechnik ermöglicht durch ihre lebenserhaltende Funktionen vor allem Zeit für diagnostische und therapeutische Überlegungen. Dabei kommt es immer darauf an genau zu schauen, welche medizinischen Maßnahmen langfristig sinnvoll sind. Bei allen Entscheidungen beziehen wir den Patientenwillen ein und sind  mit den Angehörigen im Austausch.

Umfangreiches Leistungsspektrum

Rund um reguläre Operationen sämtlicher Fachabteilungen, bei Notfällen oder in lebensbedrohenden Umständen werden Patienten bei Bedarf mit den folgenden Maßnahmen betreut:

Intensivmedizinische Diagnostik, Überwachung und Therapie

  • Diagnostische und therapeutische Bronchoskopien
  • hämodynamisches Monitoring mit Pulmonaliskatheter oder Pulskonturanalyse – Überwachung von Herzleistung und Lungenfunktion
  • Transthorakale und transösophageale Echokardiographie - Ultraschalluntersuchungen des Herzens von außen über die Brustwand  oder von innen aus Speiseröhre und Magen

Allgemeine Intensivmedizin

  • Künstliche Ernährung - bedarfsangepasst und stoffwechselgerecht
  • Sicherung der Vitalfunktionen (Atmung und Kreislauf)
  • Medikamentöse Unterstützung des Herz-Kreislauf-Systems
  • kontinuierliche und zeitweilige Nierenersatzverfahren
  • ECMO (extrakorporale Membranoxygenierung) – Versorgung des Blutes mit Sauerstoff außerhalb des Körpers mit einer miniaturisierten Herz-Lungen-Maschine
  • Mininmal-invasive mechanische Herzunterstützung (impella-System)
  • Herzschrittmacher

Neurochirurgische und neurologische Intensivmedizin

  • Messung des Hirndrucks
  • Abführen von Flüssigkeit im Gehirn durch Ventrikelkatheter
  • Neurologisches Monitoring mit Elektroenzephalografie (EEG) zur Messung der elektrischen Aktivität des Gehirns
  • Neurologisches Monitoring mit Transkranieller Dopplersonographie zur Messung der Durchblutung des Gehirns

Beatmungstherapie

  • Differenzierte invasive Beatmungstherapie
  • Nichtinvasive Beatmungsverfahren
  • Weaning (Entwöhnen) von Langzeitbeatmeten
  • Dilatationstracheotomien bei langzeitbeatmeten Intensivpatienten – Luftröhrenschnitt

Reanimation

  • Schnellstmögliche Wiederbelebung durch ein ständig bereites Team

Schmerztherapie

  • medikamentöse Techniken der effektiven Schmerzlinderung
  • Bedarfsgesteuerte Analgosedierung (selbstdosierbare Schmerzmittel)
  • regionalanästhesiologische Verfahren (lokale Betäubung)

Palliativmedizin

  • Fürsorgliche und individuelle Begleitung bei nicht heilbaren Erkrankungen und begrenzter Lebenserwartung
  • Leidenslinderung bei sterbenden Menschen

Expertise und Ausstattung

Unsere Abteilung ist Mitglied im ARDS-Netzwerk, dem nationalen Behandlungsverbund für das Acute Respiratory Distress Syndrome, das akute Atemnotsyndrom. Wir sind Ausbildungszentrum für Intensiv - und Notfallmedizin sowie für Innere Medizin. Jedes der 36 Betten verfügt über eine Beatmungsmöglichkeit und komplette Herz-Kreislauf-Überwachungssysteme. Unsere Station hat einen unmittelbaren Zugang zum OP-Bereich und zu allen diagnostischen Einrichtungen wie Computertomographie, Magnetresonanztomographie und Angiographie.

Sprechen Sie uns an

 Zu den Details unserer Intensivmedizin informieren wir Sie gern persönlich. Nehmen Sie dafür Kontakt zu uns auf.

Prof. Dr. med. Jörg Brederlau

Leiter der Intensivmedizin

Telefon

(030) 94 01-53100

Mail

E-Mail senden