Ihr Weg ins Schlaflabor

Der Erfolg der Untersuchung im Schlaflabor ist wesentlich von Ihrer Mitarbeit abhängig. Darum bitten wir Sie folgende Hinweise zu beachten.

  • An den Tagen vor der Untersuchung halten Sie bitte einen normalen Tag-Nacht-Rhythmus ein.
  • Am Untersuchungstag schlafen Sie tagsüber nicht.
  • Damen entfernen bitte Nagellack und künstliche Fingernägel.
  • Herren rasieren bitte das Kinn frisch.
  • Am Tag der Messung cremen Sie sich weder den Körper noch das Gesicht ein.
  • Kommen Sie bitte mit frisch gewaschenen Haaren ins Schlaflabor und verwenden sie keine Haarstylingprodukte wie Haarspray oder -gel.
Gut zu wissen

Jeder Patient hat ein eigenes Zimmer, um ungestört zu sein. Nach dem Anlegen der verschiedenen Elektroden können Sie in der Regel noch bis zum Schlafen lesen. Während des Schlafs ist immer ein Mitarbeiter von uns in Ihrer Nähe.

Die Kabel der notwendigen Sensoren werden neben dem Bett in ein kleines Kästchen gelegt. So ist Ihre Bewegungsfreiheit im Schlaf kaum beeinträchtigt. Die Elektroden werden von Patienten anfangs manchmal als störend empfunden, aber erfahrungsgemäß verzögern diese das Einschlafen kaum.

Checkliste - bitte bringen Sie mit:

  • Überweisungsschein und Versichertenkarte.
  • Bei Bedarf ein Getränk für die Nacht und etwas zum Lesen.
  • Schlafanzug, Waschzeug, Haarwäsche und evtl. Fön.
  • Bringen Sie auch gerne Ihr Lieblingskissen mit.

Zum Ablauf

  1. Bitte melden Sie sich bis 19:30 Uhr im orangen Bereich D1-EG Zi. 28 im Schlaflaborbüro. Wir gehen von dort gemeinsam in den Bereich B2-EG (Rettungsstelle) zu unseren Schlaflaborzimmern.

  2. Dort erfolgt das Anlegen der Elektroden. Bei Bedarf wird Ihnen eine Schlafmaske individuell angepasst.

  3. Am nächsten Morgen werden Sie zwischen 5:00 Uhr und 6:30 Uhr geweckt und alle Elektroden entfernt. Sie haben die Möglichkeit, sich frisch zu machen bzw. zu Duschen und Ihre Haare zu waschen.

    Bevor Sie nach Hause gehen erhalten Sie Ihre Aufenthaltsbescheinigung und einen Termin zur Auswertung.