Positiv motivieren: Nach vorne schauen

Positiv motivieren: Nach vorne schauen

Mit einfachen Tipps und Übungsprogrammen für zu Hause möchten wir Sie ermutigen mit der Bewegung von Arm und Schultern bald nach der OP anzufangen.

Nach einer Brust-Operation ändert sich vieles und der Genesungsverlauf wird von vielen Faktoren beeinflusst. Wir möchten Sie ermutigen, selber an dem mitzuwirken, was sie aktiv gestalten können. Dazu gehört sich selber zu regelmäßiger Gymnastik zu motivieren, auch wenn die Ergebnisse nicht sofort greifbar sind.

Beweglichkeit wiederherstellen

Um die volle Beweglichkeit des Arms und der Schulter auf der operierten Seite wiederherzustellen, sind regelmäßige und spezielle Übungen wichtig. Schon unmittelbar nach der Operation lernen Sie unter Anleitung einer Krankengymnastin auf der Station die Bewegungsabläufe kennen, die Sie auch nach der Entlassung aus der Klinik zu Hause konsequent üben sollten. Nur so lässt sich sicherstellen, dass nach einiger Zeit die durch den Eingriff eingeschränkte Bewegung des Schulterbereichs wieder ohne Einschränkungen möglich ist.

Gymnastik tut gut

Gerade im Bereich des Schultergelenks kommt es sehr schnell zu Versteifungen, wenn dieses nicht ständig trainiert wird. In der ersten Zeit nach der Operation wird Ihnen die Gymnastik sicher nicht leichtfallen. Im Bereich der Narbe können anfangs schmerzhafte Spannungszustände auftreten, die operationsbedingt auf den Verlust einer mehr oder weniger großen Haut- und Muskelpartie zurückzuführen sind. Außerdem ist die normalerweise vorhandene Verschiebbarkeit der Haut über dem darunterliegenden Wundgebiet durch die Narbe noch eingeschränkt.

Die Mühe lohnt

Wenn sich die Gymnastik als mühsam und unter Umständen sogar schmerzhaft erweist, so hilft Ihnen beim Weitermachen vielleicht die Einsicht, dass jede Ihrer Übungen dazu beiträgt, den momentanen Zustand zu verbessern. Auch wenn Sie mal zwischendurch enttäuscht aufgehört haben, ist ein Wiedereinstig in das Übungsprogramm lohnenswert. Bitte geben Sie nicht auf, denn Sie bestimmen damit auch den Verlauf Ihrer Genesung mit.

Wieder aufrichten

Sie sollten auch möglichst bald nach der Operation beginnen, Ihre Körperhaltung vor dem Spiegel zu kontrollieren. So beugen Sie Verspannungen vor, die durch eine Schonhaltung entstehen. Typisch ist das Hochziehen der Schulter an der operierten Seite, was nach einiger Zeit oft zu unangenehmen Muskelschmerzen und auf die Dauer zu Fehlhaltungen führen kann. Durch den Blick in den Spiegel und Gymnastik können Sie Verspannungen von Anfang an entgegenwirken.

Brustzentrum Berlin-Brandenburg

Die Behandlung von Brustkrebs und anderen Erkrankungen der Brustdrüse erfordert eine engmaschige interdisziplinäre Zusammenarbeit vieler Spezialisten. Im Helios Brustzentrum Berlin-Brandenburg bieten wir umfassende, fachübergreifende und an der Patientin ausgerichtete Diagnostik, Behandlung, Beratung und Nachsorge.

Sprechen Sie uns an – die Physiotherapie im Brustzentrum hilft Ihnen schon direkt nach der Operation.

Sprechen Sie uns gern an!

Kontakt

Heidrun Loll

Brustkrankenschwester
Heidrun Loll

E-Mail

Telefon

(030) 94 01-53366
Kontakt

Martina Schild

Brustkrankenschwester
Martina Schild

E-Mail

Telefon

(030) 94 01-53366