Aktuelle Besucherinformationen

In Zeiten von Corona ist es uns das wichtigste Anliegen, Sie wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv zu schützen. Wir möchten Sie deshalb um Verständnis für die folgenden Maßnahmen in unserer Klinik bitten. Bitte beachten sie die neuen Besuchsregeln.

Tumor im Bauchraum:

Neue und bewährte Methoden der Krebsbehandlung

Neue und bewährte Methoden der Krebsbehandlung

Unsere Chirurgen operieren Krebs im Bauchraum nach individuell abgestimmten Verfahren.

Die Behandlung von Tumoren des Bauchfells, von Metastasen und von Weichgewebstumoren im Bauchraum ist ein Schwerpunkt der Viszeral- und Onkologischen Chirurgie.
Unser Ziel ist es, den Patienten durch kürzere Behandlungsdauer und schonende Verfahren Lebensqualität zu erhalten und die Heilung zu fördern. Deshalb entwickeln und praktizieren wir ständig innovative Operations- und Therapietechniken.

Schonende Verfahren

Operationen an Organen des Bauchraumes finden im HELIOS Klinikum Berlin-Buch größtenteils mit Hilfe der „Schlüsselloch-Chirurgie“ statt. Diese chirurgische Technik beinhaltet kleinere (minimal-invasive) Schnitte als in herkömmlichen Verfahren und ermöglicht so eine schnellere Genesung nach der Operation.

Individuelle Therapien

Wir arbeiten mit Spezialisten aus anderen Abteilungen und den weiterbehandelnden Facharztpraxen zusammen. Um die Lebensqualität während einer wirksamen Tumorbekämpfung bestmöglich zu erhalten, stimmen wir Operationen, Chemo- oder Strahlentherapie optimal aufeinander ab. So bekommt jeder Patient eine individuell auf ihn ausgerichtete, wirksame Therapie.

Spitzentechnik in der Krebsbekämpfung

Das Team der Onkologischen Chirurgie im HELIOS Klinikum Berlin-Buch beschäftigt sich seit mehreren Jahren sehr intensiv mit der Therapie von Bauchfelltumoren und Metastasen im Bauchraum. Neuartige Behandlungen sind sowohl wirksam als auch verträglich für die meisten Patienten, da sie direkt am Tumorfeld wirken und andere Organe schonen:

Als eine von wenigen Kliniken deutschlandweit und als einzige Klinik in der Region Berlin-Brandenburg behandeln wir im HELIOS Klinikum Berlin-Buch Tumorpatienten mit der Intraoperativen Elektronen-Radiotherapie (IOERT). Schon während der Operation wird mit einem so genannten Linearbeschleuniger bestrahlt. Durch die gezielte Zerstörung der Krebszellen bleiben das gesunde Gewebe und die umliegenden Organe optimal geschützt. Die Gesamtbehandlungszeit wird verkürzt, da weniger Bestrahlungen nach der Operation nötig werden.

Ein weiteres neues Therapiekonzept ist die gezielte Chemotherapie wenige Tage nach der Operation. Dazu wird der Bauchraum mit einer sehr warmen, also hyperthermen,  Chemotherapielösung durchspült um die letzten Tumorzellen abzutöten. Die Erwärmung führt nachweislich zu einer besseren Wirksamkeit der Medikamente. Dieses Verfahren nennt man Hypertherme Peritoneale Chemoperfusion (HIPEC). Es ist ein sehr aufwendiges, aber sehr effektives Verfahren in der Tumorbekämpfung.

Als eine von wenigen Kliniken in Deutschland haben wir erfolgreich die so genannte Druck-Aerosol-Chemotherapie (PIPAC, aus dem Englischen für Pressurized IntraPeritoneal Aerosol Chemotherapie) etabliert.
Insbesondere bei schlecht zu operierendem Bauchfellkrebs wird eine medikamentenhaltige Lösung, das Chemotherapeutikum, durch Druck als dampfartiges Gemisch im Bauchraum versprüht. So gelangt es direkt an alle vom Krebs befallenen Stellen. Durch die gute Verteilung des Dampfes am Tumorfeld wird eine um ein Zehntel niedrigere Medikamentendosis benötigt als bei herkömmlichen Therapien.

Sprechen Sie uns an

Wenn Sie Fragen zu unseren Diagnose- oder Therapiemöglichkeiten haben, kontaktieren Sie uns gern persönlich.

Unsere erfahrenen Fachärzte sind für Ihre Anliegen da.

So erreichen Sie uns

Prof. Dr. med. Martin Strik

Chefarzt Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Onkologische Chirurgie, Leiter Darmzentrum
Prof. Dr. med. Martin Strik

Telefon

(030) 94 01-52700

Telefax

(030) 94 01-52709

E-Mail