Drei Jahre Allogene Stammzelltransplantation in Berlin-Buch

Wir haben es geschafft

Wir haben es geschafft

Eines haben Susanne Hartmann, Gerhard Müller und Karl Kapahnke gemeinsam: Sie gehören zu den über 70 Patienten, die das Team um Dr. med. Herrad Baurmann seit Bestehen des Fachbereichs allogen stammzelltransplantiert hat. Und sie haben es geschafft, ihre Krebserkrankung besiegt.

„Vor drei Jahren haben wir im Helios Klinikum Berlin-Buch die erste Patientin allogen transplantiert“ sagt Dr. med. Herrad Baurmann stolz. Seit November 2014 sind mehr als 70 Patientinnen und Patienten gefolgt. Dabei werden zuerst alle erkrankten Zellen im Knochenmark zerstört und dann gesunde Stammzellen von einem geeigneten Spender wie bei einer Bluttransfusion in die Vene übertragen. Die Blutstammzellen wandern in die Markhöhlen der Knochen, siedeln sich dort an und beginnen neue funktionstüchtige Blutzellen zu bilden. Ein höchst komplizierter Prozess. Durchschnittlich zwei bis drei Wochen dauert es, bis sich die Blutwerte erholt haben. Bis sich ein neues Immunsystem aufgebaut und mit dem Patienten arrangiert hat, vergehen Monate.
Das Jubiläum hat das Team gemeinsam mit Patienten und Angehörigen bei einem Treffen gefeiert.

Drei Patienten erzählen:

Susanne Hartmann (33) „Nach der Geburt meiner Tochter im Juli 2014  im Bucher Klinikum wurden meine schlechten Blutwerte noch schlechter. Ursache war also nicht eine Schwangerschaftsanämie. Anfang 2015 ging nach vielfältiger Diagnostik auf Anraten der Ärzte die Spendersuche los. Aber ich war dafür noch nicht bereit, wollte unbedingt den ersten Geburtstag meiner Tochter zuhause mitfeiern. So eine Transplantation hat ja nicht garantiert einen guten Ausgang. Ende August bin ich dann auf die Station. Zehn Wochen war ich dort und konnte Fiona nur selten sehen. Aber alles ist gut verlaufen. Und ich gehe sogar wieder arbeiten. Meine Tochter, mein Mann und meine ganze Familie waren meine größte Stütze. Jetzt kann auch ich wieder für sie da sein.“ 
 
Gerhard Müller (70) „Zu meiner schweren Gefäßerkrankung kam im Dezember 2016 noch der Blutkrebs dazu. Dr. Baurmann und Dr. Fuhrmann haben mir die allogene Stammzelltransplantation samt vorbereitender Behandlung so gut erklärt, dass für mich klar war: Diese Möglichkeit nutze ich. Auch wenn es schwer wird. Man muss positiv denken. Meine Frau hat alles für mich organisiert, auch Überraschungsbesuche unserer drei erwachsenen Kinder und vier Enkelkinder, die in Bayern, an der Nordsee und Berlin leben. So schnell wie möglich wollte ich wieder nach Hause. Das habe ich nach vier Wochen geschafft. Darauf sind meine Frau und ich sehr stolz.“

Karl Kapahnke (17) „Mit zehn hatte ich das erste Mal Leukämie und sie eigentlich besiegt, aber mit sechzehn kam sie wieder. Ich nahm den Rat der Ärzte zu einer Stammzelltransplantation an. Der Spender und das Verfahren gaben mir die Chance, die Krankheit ein weiteres Mal zu bekämpfen. Jetzt kann ich wieder Freunde treffen, in zwei Jahren das Abitur machen, Sport treiben. Eben ganz normal Jugendlicher sein. Nicht alles in dieser schweren Zeit möchte ich vergessen, denn ich habe neben meiner Familie weitere ganz besondere Menschen kennengelernt. Mitpatienten, Ärzte, Pfleger. Besonders die Psychologin hat mich beeindruckt und motiviert. Was ich studieren werde? Natürlich Medizin, um dann selbst anderen helfen zu können!“

Die Musik beim Patientenreffen kam von einer besonderen Band – von drei Ärzten aus der Klinik: Dr. med. Herrad Baurmann, Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Held und Dr. med. Nadine Muller (v.r.), Fotocredit: Helios Kliniken | Susanne Hansch

Mehr als 30 Patienten, nochmal so viele Angehörige und einige Kollegen aus dem Team waren bei dem Treffen dabei. „Für Patienten, Angehörige, unsere Pflegekräfte und Ärzte eine gute Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und Erfolge zu feiern“, sagt Professor Dr. med. Bertram Glaß, Chefarzt der Klinik für Hämatologie und Stammzelltransplantation.

Krebs-Infotag am 09. November

Am Samstag, 09. November sprechen Spezialisten von 9 bis 15 Uhr im Helios Klinikum Berlin-Buch in Seminaren mit Interessierten über moderne Krebsmedizin. Der TV-Mediziner Dr. Carsten Lekutat moderiert eine Expertenrunde zur fachübergreifenden Krebsbehandlung. Interessierte können sich über die Website anmelden, aber auch spontane Teilnehmer sind willkommen: www.helios-gesundheit.de/krebs-weiter-leben