Pflege in Familien fördern – Kurse für Pflegende und Interessierte

Pflege in Familien fördern – Kurse für Pflegende und Interessierte

Immer mehr Menschen haben in Ihrem privaten Umfeld pflegebedürftige Angehörige. Dies stellt oft eine neue Herausforderung dar. Mit unseren Pflege-Kursen „PfiFf“ bieten wir Hilfe und Anleitung für alle Interessierten.

Plötzliche, auch kurzfristige Pflegebedürftigkeit stellt den Betroffenen und die Familie vor große Herausforderungen. Unterstützung im Alltag muss organisiert werden; pflegende Angehörige haben in vielen Fällen kein anwendungsbereites Pflegewissen. Oft drängt die Zeit, denn der Pflegebedürftige soll nach seinem Krankenhausaufenthalt eine stabile Pflegesituation vorfinden.

Um hier Abhilfe zu schaffen bieten wir „PfiFf – Pflege in Familien fördern“ an. Damit soll die Möglichkeit, zu Hause pflegen zu können, stärker unterstützt werden. In einem ersten Schritt wurde deshalb die Möglichkeit der praktischen Anleitung pflegender Angehöriger durch Fachkräfte aus Krankenhäusern geschaffen.

Der aus mehreren Einheiten bestehende PfiFf-Kurs richtet sich an Pflegende und Interessierte, die sich auf eine Pflegesituation vorbereiten wollen.

Die Pflegekurse mit begrenzter Teilnehmerzahl (jeweils zehn Personen) sind kostenfrei für alle gesetzlich Versicherten und können unabhängig von der Kassenzugehörigkeit oder einem Pflegegrad in Anspruch genommen werden. Ein Kurs dauert ca. 6 Stunden.

Wer Unterstützung bei der Betreuung während der Teilnahme am Pflegekurs benötigt, kann sich ebenfalls an das PfiFf-Team wenden, um in Kooperation mit den Pflegestützpunkten Hilfe zu organisieren.

Die PfiFf-Kursthemen behandeln ganz unterschiedliche Aspekte der Pflege. Das beginnt mit Informationen zu den wichtigsten Pflegetätigkeiten bei der Körperpflege und im Rahmen der Krankenbeobachtung. Außerdem werden wichtige Aspekte zu vorbeugenden Maßnahmen (Prophylaxen) in der Pflege beschrieben. Fragen zur Gesunderhaltung des Pflegebedürftigen, wie z. B. Bewegung/Mobilisation und Essen & Trinken, sind ebenfalls Inhalte der PfiFf-Kursthemen. Unterteilt sind diese in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Auch der Umgang mit dem Sterben und dem Tod sind Themen des Kurses, sind doch Angst und Sorge neben der intensiven Pflege stets im Hinterkopf, werden aber oft verdrängt. Im geschützten Rahmen des Pflegekurses kann man sich an dieses schmerzliche Thema herantasten.

Wichtig ist auch die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches der Kursteilnehmer untereinander, um über Gedanken und Ängste, aber auch über Erfahrungen und Hoffnungen zu berichten und den anderen, die ähnliches erleben, zuzuhören.

Im theoretischen Teil zu allgemeinen Körperpflege/Grundpflege werden auch Pflegehilfsmittel vorgestellt. Themen der speziellen Pflege sind die Haar- und Bartpflege, Ohren-, Mund- und Augenpflege, Nagelpflege, Duschen und Baden aber auch Katheter und Stomapflege.

Des Weiteren gehört die richtige Krankenbeobachtung dazu; genauso wie wichtige Maßnahmen zur Dekubitus-, Pneumonie- und Thromboseprophylaxe sowie die Sturzprävention.

Die richtigen Lagerungsmöglichkeiten, Dreh- und Hebetechniken, rückenschonendes Arbeiten für den Pflegenden, Umsetzen, Inkontinenzmaterial- und Lakenwechsel sind Themen.

Außerdem lernen die Teilnehmer, wie man nach einem Sturz eine richtige Aufstehhilfe gibt. Die wichtigsten Botschaften sind: Den Pflegebedürftigen alles, was er selbst tun kann, alleine machen lassen. Wenn möglich, Hilfsmittel einsetzen. Den Kranken vorher informieren, was gemacht wird. Alle Tätigkeiten bewusst planen und die erforderlichen Materialien vor Pflegebeginn bereitlegen.

Zu unserem Team gehören Christina Schallehn, Birgit Galke und André Scholtke. Alle drei Pflegefachkräfte sind Pflege- und Gesundheitsberater und haben erfolgreich die Zusatzausbildung als Kursleiter abgeschlossen. 

Die nächsten Kurse finden an folgenden Terminen statt:

  • 12. Januar 2019
  • 21. Februar 2019
  • 27. März 2019
  • 04. Mai 2019
  • 26. Juni 2019
  • 10. September 2019
  • 19. Oktober 2019
  • 19. November 2019

Die Kurse finden von 9°°-15°° Uhr statt.

 

 

Sprechen Sie uns an

Zu den Details unserer Kurs-Angebote informieren wir Sie gern persönlich.

Christina Schallehn

Entlassmanagement

Telefon

(030) 94 01-51135