Therapiehund spendet unheilbar Kranken Trost

Therapiehund spendet unheilbar Kranken Trost

Bad Schwartau

Bad Schwartau – Tiere sind treue Wegbegleiter von Jung und Alt. Immer häufiger werden sogenannte Therapiehunde in der Betreuung alter und schwerkranker Menschen eingesetzt. Seit Mitte des Jahres kommt regelmäßig ein Therapiehund in das Helios Agnes Karll Krankenhaus und spendet unheilbar erkrankten Patienten Trost.

„Unsere Patienten sind oft müde und in sich gekehrt. Hinter ihnen liegen schlimme Erlebnisse und häufig lange Krankengeschichten. Durch die Anwesenheit eines Hundes wird eine entspannte, beruhigende Atmosphäre geschaffen. Für einige Menschen ist das ein Highlight und sie blühen im Kontakt richtig auf“, so Palliativmediziner Priv.-Doz. Dr. Rohde.

Die Patientenzimmer verfügen alle über eine eigene Terrasse, über die der Hund mit seiner Begleitung zum Patienten kommen kann. Jeder Patient entscheidet selbst, wie nah er dem Therapiehund kommen möchte. Manche schauen ihn nur an, andere streicheln ihn, noch andere möchten ihn bei sich spüre

„Ich freue mich sehr, dass wir unseren Patienten diese ergänzende Therapie  in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern Verein Kinder auf Schmetterlingsflügeln e. V. und dem Malteser Hilfsdienst anbieten können“, so Klinikgeschäftsführer Johannes Grundmann.