Professionalität und Fürsorge kommen bei Patienten spürbar an
Helios Agnes Karll Krankenhaus zieht positives Fazit für 2017

Professionalität und Fürsorge kommen bei Patienten spürbar an

Bad Schwartau

Das Agnes Karll Krankenhaus konnte 2017 wichtige Baumaßnahmen abschließen und neue Belegärzte gewinnen. Klinikgeschäftsführer Johannes Grundmann sieht sich so gut aufgestellt für kommende Herausforderungen. Das Vertrauen, das die Patienten in die Klinik setzen, ist für ihn zugleich ein Anspruch, den es natürlich auch in 2018 zu erfüllen gilt.

„Das vergangene Jahr war für uns mit vielen Veränderungen verbunden. In erster Linie denke ich da an den Neubau des Ambulanten OPs, des neuen Labors sowie der digitalen Röntgenanlage“, erklärt Johannes Grundmann. „Es macht mich stolz, dass unsere Mitarbeiter alle Herausforderungen, die so eine Baustelle im laufenden Klinikbetrieb mit sich bringt, sehr gut gemeistert haben. Ihnen gilt vor allem mein Dank. Und dass das Klima hier im Haus einfach stimmt, sehen wir auch in den Ergebnissen unserer Patientenbefragung.“

Das Agnes Karll Krankenhaus belegte im Helios weiten Klinikranking immer wieder Top-Platzierungen. „Dieses Ergebnis spiegelt genau das wider, was unsere Klinik ausmacht – die Kombination aus Professionalität und Fürsorge. Dies kommt bei unseren Patienten spürbar an“ so Grundmann. „Auch die Tatsache, dass wir ein Belegkrankenhaus sind trägt maßgeblich dazu bei. Behandelnder Facharzt und Patient kennen sich bereits im Vorfeld, das schafft Vertrauen und vermeidet Doppeluntersuchungen.“

Patienten und interessierte Bürger hatten auch in 2017 wieder vielfältige Gelegenheiten sich im Agnes Karll Krankenhaus zu vielen Themen zu informieren. „Wir bieten feste Veranstaltungsreihen, bei denen unsere Fachärzte Vorträge halten und für Fragen zur Verfügung stehen. Zu den Themen und Terminen informieren wir auf unserer neuen Webseite“, so der Geschäftsführer. „Auch unser Tag der offenen Tür wurde rege genutzt. Fast 600 Bad Schwartauer haben mal einen Blick hinter die Kulissen ihres Krankenhauses geworfen und sich davon überzeugt, dass hier medizinische Versorgung auf sehr hohem Niveau stattfindet.

Die groß angelegte Notfallübung im Oktober hat gezeigt, dass die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr sehr gut funktioniert. Die Simulation inklusive Rettung vom Dach des Hauses verlief reibungslos. „Als Krankenhaus sind wir eine Institution, in der die Dinge Hand in Hand laufen müssen“, erläutert der 34-jährige. „Ein kurzer Draht zur Feuerwehr, dem Rettungsdienst und anderen Behörden ist da unabdingbar. Wir sind Teil dieser Stadt und nehmen unseren Auftrag sehr ernst. Deshalb werden wir auch 2018 weiter investieren, um die Versorgung unserer Patienten noch besser zu gestalten.“

 

 

Zum Haus:

  •          Seit 1963 existiert das Schwartauer Haus als reines Belegkrankenhaus
  •          100 Betten
  •          41 Belegärzte und 13 Assistenzärzte
  •          113 Mitarbeiter
  •          14 Fachrichtungen