Alarm im HELIOS Agnes Karll Krankenhaus
Feuerwehr rückte mit sechs Fahrzeugen zur Übung aus

Alarm im HELIOS Agnes Karll Krankenhaus

Bad Schwartau

Bad Schwartau – Am vergangenen Samstag wurde im Helios Agnes Karll Krankenhaus ein Feuer simuliert. Ziel der Übung war, gemeinsam mit der Feuerwehr besser auf einen Notfall vorbereitet zu sein. Gemeindewehrführer Lars Wellmann und Klinikgeschäftsführer Johannes Grundmann zogen insgesamt ein positives Fazit.

„Um 14.35 Uhr ging der Notruf bei uns ein. Wir waren nach nur fünf Minuten mit den ersten Einsatzfahrzeugen vor Ort.“, berichtet Lars Wellmann.

Damit die Übung möglichst realistisch ist, wurde im Vorfeld nur ein kleiner Kreis von Mitarbeitern informiert. Acht Statisten mimten verletzte Patienten beziehungsweise Mitarbeiter, die im Laufe der Übung von der Feuerwehr gerettet werden mussten. „Das Feuer wurde vom ersten Einsatztrupp auf dem Dach des ambulanten Operationssaals lokalisiert“, so der Wehrführer. „Wir haben uns dann von zwei Seiten zur Brandbekämpfung und Bergung genähert. Alle Personen konnten aus dem betroffenen Bereich evakuiert und versorgt werden.“

Um die Patienten nicht zu verunsichern, wurden sie einige Minuten vor dem Alarm informiert.

Klinikgeschäftsführer Johannes Grundmann zog sein Resümee: „Der heutige Tag hat uns gezeigt, dass das Zusammenspiel zwischen unseren Mitarbeitern und der Feuerwehr sehr professionell abläuft. Insgesamt ist die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr wirklich gut, das hat auch diese Übung wieder gezeigt.