Neue Lungen-Spezialistin am MVZ der Helios Klinik Bad Schwalbach

Bad Schwalbach

Dr. med. Heike Seelbach ist seit dem ersten November 2017 im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) in der Praxis für Pneumologie als Fachärztin für Innere Medizin, Schwerpunkt Pneumologie, Allergologie und Schlafmedizin tätig. "Damit tritt sie die Nachfolge von Herrn Prof. Schulz an, der nun das Schlaflabor an der DKD Helios Klinik Wiesbaden leitet. Ich freue mich sehr, dass wir Frau Dr. Seelbach für die Helios Klinik Bad Schwalbach gewinnen konnten", sagt Matthias Diehl, Klinikgeschäftsführer.

"Als Lungenfachärztin verfüge ich über eine langjährige Berufserfahrung in allen Bereichen der Pneumologie, Allergologie und Schlafmedizin mit einem breiten Spektrum an pneumologischer Funktionsdiagnostik. Zudem bin ich in der Akut- und Rehabilitationsmedizin ausgebildet. Besonders liegen mir die Patientenversorgung mit Schulungen (z.B. "NASA" und "COBRA") der Deutschen Atemwegsliga und die Tabakentwöhung des Bundesverbandes der Pneumologen am Herzen, die ich im MVZ Bad etablieren möchte", sagt Dr. med. Heike Seelbach, MVZ an der Helios Klinik Bad Schwalbach.

Frau Dr. Seelbach arbeitete zuletzt drei Jahre lang in einer Pneumologischen Gemeinschaftspraxis (Allergologie und ambulantes Schlaflabor) in Singen. Davor war sie als Oberärztin in diversen pneumologischen Fachkliniken, wie etwa in de Hochbergsklinik Davos-Wolfgang Davos-Wolfgang, Schweiz und der Deutschen Klinik für Diagnostik in Wiesbaden tätig. Seelbach studierte von 1985 bis 1992 Humanmedizin an der freien Universität Berlin. Von 1990-1998 promovierte sie zu dem Thema "Die Praxis der Allergologie in der Bundesrepublik Deutschland im internationalen Vergleich", in der Abteilung für klinische Immunologie und Asthma Poliklinik, am Virchow-Klinikum, Medizin, Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin.

Das MVZ in Bad Schwalbach umfasst neben der Praxis für Pneumologie noch die Praxis für Angiologie, Praxis für Chirurgie, Praxis für Gefäßmedizin und Praxis für Orthopädie. Die Helios MVZ vervollständigen den Behandlungspfad in dem sie vor der stationären Behandlung in einer unserer Akutkliniken und der poststationären Nachbehandlung in einer der Helios Rehakliniken den Erst- oder Zweitkontakt mit Patienten herstellen.

Über Helios

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. 15 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios.

In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 3,9 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 43 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden in Spanien über 9,7 Millionen Patienten behandelt, davon 9,4 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

Helios und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:

Simone Koch

Regionalleiterin Helios Region Mitte (Unternehmenskommunikation & Marketing)
Simone Koch

E-Mail

Telefon

(0611) 43-9007