Aktuelle Informationen

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Aufgrund der derzeitigen Situation erhalten wir viele Fragen. Die Anworten haben wir für Sie zusammengefasst.

Unsere Antworten auf Ihre Fragen

Unsere Zentrale Notaufnahme ist wieder rund um die Uhr für Sie geöffnet. Unser interdisziplinäres Ärzte- und Pflegeteam aller am Klinikum vertretenen Fachbereiche garantiert Ihnen eine kompetente Notfallversorgung.

Ja, Entbindungen sind ab Montag, 19. Oktober, wieder in unserem Klinikum möglich. Bitte melden Sie sich zur Geburt direkt im Kreißsaal - Zugang über den Haupteingang.

Für weitere Fragen steht Ihnen das Team vom Kreißsaal (033631) 7-2291 gern zur Verfügung.

Zunächst nehmen wir zu unseren Patienten, die dringlich medizinisch versorgt werden müssen, Kontakt auf und bestellen sie ambulant ein. Da für die stationäre Aufnahme der Nachweis eines negativen COVID-19-Tests (PCR-Test) zwingend erforderlich ist, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, haben wir ein separates Testzentrum vor der Notaufnahme eingerichtet. Hier können sich die Patienten vorstationär kostenfrei abstreichen lassen.

Der Test kann täglich von Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 bis 10:30 Uhr ohne Terminvergabe durchgeführt werden. Der Zugang zum Testzentrum ist allerdings nicht über den Haupteingang des Klinikums möglich. Die Patienten müssen den Außenweg zur Rettungsstelle nehmen und sollten am besten auf dem Parkplatz 2 oder in der Forsthausstraße parken.

Wenn das Testergebnis, das uns 24 Stunden später vorliegt, negativ ist, kann die stationäre Aufnahme erfolgen.

Patienten, die über die Notaufnahme stationär aufgenommen werden, haben in der Regel kein aktuelles negatives Testergebnis dabei. Bis das Testergebnis des Klinikums vorliegt, vergehen 24 Stunden. Deshalb werden stationär aufgenommene Patienten der Notaufnahme zunächst zur diagnostischen Abklärung mit entsprechenden Schutzmaßnahmen vorsorglich im gelben Bereich der jeweiligen Klinik aufgenommen.

Auch bleibt das Bad Saarower Klinikum weiterhin in Bereiche für Covid-19-Patienten, Verdachtsfälle und Nicht-Covid-Fälle geteilt. Patienten, deren Aufnahmeabstrich positiv ist, werden bei entsprechender dringlicher Behandlungsnotwendigkeit in speziellen Isolationsbereichen aufgenommen.

Sollten ggf. Termine verschoben werden müssen, informieren die entsprechenden Fachabteilungen ihre Patienten direkt. Bitte entlasten Sie unsere Mitarbeiter und rufen Sie nicht selbst an. Wir melden uns bei den betroffenen Patienten.

Ja, die Chemotherapien finden in unserem Haus weiterhin statt. Bitte nutzen Sie den direkten Zugang über das Haus K. Der Weg über den Haupteingang ist nicht möglich.

Die ambulanten Bestrahlungstermine finden ebenfalls statt. Bitte nutzen Sie den direkten Zugang über die Strahlenheilkunde. Der Weg über den Haupteingang ist nicht möglich.

Leider ja, aber aus Sicherheitsgründen gilt auch weiterhin das Besuchsverbot. Besuche sind nur in absoluten Ausnahmefällen nach Absprache mit dem jeweiligen Chefarzt möglich.

Wenn Sie in der jetzigen Situation Ihren Angehörigen persönliche Dinge zukommen lassen wollen, haben Sie die Möglichkeit, diese in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr am Haupteingang bei unserem Security Personal abzugeben. Unsere Logistik-Mitarbeiter bringen sie dann persönlich zum Patienten. Bitte denken Sie daran, die Dinge deutlich zu beschriften (Name und Station).

Sollte ein Patient in der Sterbephase sein, ist nach Absprache mit dem behandelnden Arzt und mit entsprechenden Schutzmaßnahmen ein Besuch möglich.

Die Entlassung der Patienten erfolgt nach den Kriterien des Robert-Koch-Institutes. Weitere Informationen finden Sie hier

 

Vorerst dürfen nur einige bestimmte Mitarbeiter von Fremdfirmen unser Klinikum betreten.

Nein, der Betrieb der Cafeteria ist vorerst sowohl für Mitarbeiter als auch für Patienten eingestellt. Allerdings ist es seit dem 19. Oktober für Mitarbeiter möglich, wochentags in der Zeit von 11:00 bis 14:00 Uhr Speisen zu kaufen. Der Verzehr in der Cafeteria ist nicht gestattet.

Das Gesundheitsamt in Beeskow hat von Montag-Freitag eine Hotline eingerichtet: Hier gibt es weitere Informationen - bitte klicken