Das war unser Tag der offenen Tür

Das war unser Tag der offenen Tür

Hochmodernste Medizintechnik sowie Einblicke in den OP und in die Großbaustelle: Beim Tag der offenen Tür des Helios Klinikums Bad Saarow am 1. September hatten die Besucher wieder von 10 bis 14 Uhr die Möglichkeit, hinter die Kulissen des Klinikalltags zu schauen und sonst verborgende Orte zu besuchen. Unter dem Motto: „Wir bauen für Ihre Gesundheit“ präsentierte das Klinikum auch viele neue Bereiche wie die hochmoderne Zwei-Ebenen-Angiographie-Anlage.

Neben zahlreichen Informationsständen, spannenden Experten-Führungen, Gesundheits-Checks, Mitmachaktionen sowie Fachvorträgen erwartete die großen und kleinen Gäste ein ebenso tolles Rahmenprogramm. Der Besucheransturm war enorm.

Wir freuen uns, dass wir mit unserem spannenden Programm auf so viel Interesse in der Bevölkerung gestoßen sind. Die positive Resonanz zeigt uns, dass wir unseren vielen Besuchern die Klinikwelt erlebbar machen konnten. Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die diesen Tag so engagiert unterstützt haben.

Julia Disselborg, Klinikgeschäftsführerin

Zu den Programm-Highlights zählten u.a.:

  • die Präsentation der hochmodernen Zwei-Ebenen-Angiographie-Anlage in der Neuradiologie zur interventionellen Behandlung von krankhaften Gefäßveränderungen,
  • die Besichtigung des neuen Regional- und Tiefenhypertermiegerätes, das die Wirksamkeit von Chemo- und Strahlentherapie verstärken soll,
  • das neue Hortgebäude der 24-Stunden-Kita „Filius“,
  • eine historische Zeitreise ins Patientenzimmer mit tollen Requisiten und antiken Möbeln,
  • das Ausfüllen historischer Babypässe für all diejenigen, die in den letzten 61 Jahren im Bad Saarower Krankenhaus zur Welt gekommen sind,
  • Kuscheltier- und Handtaschen-Röntgen, 
  • und vieles mehr.

Viele Highlights gab es auch im diesjährigen Kinderprogramm. Die Potsdamer Klinikclowns, der Mitmachzirkus „Schubidu“, großes Fußballtor mit Schussgeschwindigkeitsmessung, Ponyreiten und Streichelzoo, die Fahrten mit der Feuerwehr Bad Saarow zum Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung sowie die beliebte Teddy- und Puppensprechstunde begeisterten nicht nur kleine Kinder. Es wurde auch wieder getobt und geschminkt. Für gute Laune und tolle Stimmung sorgen auch Radio Teddy, die Aktionsmeile der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. und die Maskottchen in Übergröße. Joe´s Bigband spielte Swing- und Jazzmusik zum Wohlfühlen und tolle Gewinne gab es bei der Tombola.

„Jeder kann ein Held sein“

Zum ersten Mal begrüßte  das Klinikum auch „Heldenmacher“ der Initiative „Jeder kann ein Held“ sein. Diese Aktion vermittelt Brandenburger Grundschülern Grundkenntnisse in der Ersten Hilfe. Das Team, zu dem inzwischen 50 „Heldenmacher“ gehören, hat bisher mehr als 3.000 Schüler angeleitet. Um diese großartige  Aktion zu unterstützen, übergab Klinikgeschäftsführerin Julia Disselborg am Tag der offenen Tür einen Scheck von 1.000 Euro.