Herbstzeit – Was hilft in dunklen Stunden?
Helios Klinikum Bad Saarow lädt am 8. November zum nächsten Mamma-Café ein

Herbstzeit – Was hilft in dunklen Stunden?

Bad Saarow

Das Helios Klinikum Bad Saarow lädt am Donnerstag, den 8. November 2018, um 15:30 Uhr an Brustkrebs erkrankte Frauen und Interessierte zum nächsten Mamma-Café ein. Thema ist diesmal Achtsamkeit. Wie Betroffene trotz der dunklen Jahreszeit innere Kraftquellen erkennen und nutzen können, um wieder Mut, Kraft und Hoffnung für den Alltag zu finden, das zeigen die Referentinnen, Gerlind Prawdzik und Yvonne Schädel.

Die Diagnose Brustkrebs ist für Frauen eine schwere körperliche und psychische Belastung. Graues Herbstwetter, Dunkelheit und Regen trüben häufig zusätzlich die Stimmung. Aber wie kann man sich gegen den negativen Einfluss der dunklen Stunden wehren? „Indem man lernt, sich selbst mehr Aufmerksamkeit zu schenken“, rät Gerlind Prawdzik, Psychologische Psychotherapeutin und Psychoonkologin im Helios Klinikum Bad Saarow. Entschleunigung sei der Schlüssel dafür. „Wer achtsam und bewusster lebt, wird feststellen, dass sein Empfinden von Glück und Lebensfreude nicht von äußeren Bedingungen abhängig ist. Mit einer achtsamen Lebensweise können wir trotz schwieriger Lebensumstände wieder Lebensfreude entwickeln“, erklärt die Expertin.    

Gerlind Prawdzik und Dipl.-Psychologin Yvonne Schädel werden mit ihrem interaktiven Angebot den Frauen aufzeigen, wie man den Zugang zu eigenen inneren Ressourcen finden und negative Emotionen in sinnvolle Kanäle lenken kann. „Alles, was zum Wohlbefinden beiträgt, unterstützt Patientinnen während des Behandlungsprozesses und auch in der Zeit danach“, betont Yvonne Schädel.    

Die Teilnehmerinnen haben beim Mamma-Café auch die Möglichkeit, Fragen an die Psychologinnen zu stellen und sich im Anschluss bei Kaffee und Kuchen zwanglos miteinander auszutauschen.    

Alle Interessierten werden gebeten, sich im Vorfeld telefonisch im Sekretariat der Frauenklinik unter: (033631) 7-3208 oder per Mail anzumelden.      

 

Das Helios Klinikum Bad Saarow ist ein Krankenhaus der qualifizierten Regelversorgung und gehört mit 585 Betten zu den modernsten und größten Kliniken der Region. 17 Fachabteilungen, zwei Institute, eine Zentrale Notaufnahme, ein Zentrallabor und verschiedene zertifizierte Zentren ermöglichen ein umfassendes Spektrum modernster Diagnostik und innovativer Therapien. Jährlich werden im Helios Klinikum Bad Saarow mehr als 32.000 Patienten stationär und zusammen mit den am Klinikum angeschlossenen medizinischen Einrichtungen 94.000 Patienten ambulant behandelt. Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane nimmt das Klinikum an der Lehre und Ausbildung von Medizinstudenten teil. Gelegen in einer einzigartigen Naturlandschaft am Scharmützelsee ist das Krankenhaus etwa 30 Autominuten vom Flughafen Berlin-Schönefeld entfernt sowie auch direkt mit der Bahn erreichbar.    

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und in Spanien (Quirónsalud). Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.    

In Deutschland verfügt Helios über 87 Kliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), und zehn Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon vier Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000  Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund  6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.    

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon 11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Spanien gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

 

Pressekontakt

Anja Paar

Abteilungsleiterin Unternehmenskommunikation/Marketing
Anja Paar

E-Mail

Telefon

(033631) 7-2440