Gemeinsam Zeichen setzen
Weltbrustkrebstag am 1. Oktober

Gemeinsam Zeichen setzen

Bad Saarow

Der Oktober ist der Brustkrebsmonat. Den Auftakt für die vier Wochen, die im Zeichen der Erkrankung stehen, bildet der weltweite Brustkrebstag am 1. Oktober. Auch das Helios Klinikum Bad Saarow setzt im Kampf gegen Brustkrebs ein Zeichen. Mut machende Bilder von der Frauenselbsthilfe-Gruppe Krebs e.V. aus Rüdersdorf sind jetzt für sechs Wochen im Eingangsfoyer des Klinikums zu sehen. Auch die Veranstaltungsreihe Mamma-Café findet in diesem Monat am 25. Oktober unter dem Motto: „Aromapflege - kleine Anleitung zur Selbsthilfe“ statt.

Brustkrebs ist die häufigste Form der Krebserkrankung bei Frauen. Eine von acht erkrankt im Laufe ihres Lebens an einem bösartigen Brusttumor. Die Diagnose trifft Betroffene meist unvorbereitet, für viele ist sie zunächst ein Schock, sie löst große Ängste und Sorgen aus. Professionelle Hilfe und Begleitung bietet das zertifizierte Brustzentrum im Helios Klinikum Bad Saarow Betroffenen und ihren Angehörigen an.

Dank des Mammographie-Screenings und modernster Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten haben sich die Heilungschancen für die Betroffenen, vor allem dann, wenn das Mammakarzinom frühzeitig erkannt wird, erheblich verbessert.

betont Dr. med. Maren Sawatzki, Chefärztin der Klinik für Senologie.

Um mehr Aufmerksamkeit für die Erkrankung zu schaffen, ziert nicht nur die rosa Schleife, als weltweites unverkennbares Symbol im Kampf gegen Brustkrebs, nun vier Wochen lang die Kleidung der Mitarbeiter:innen des zertifizierten Brustzentrums im Helios Klinikum Bad Saarow. Auch eine Fotoausstellung von der Frauenselbsthilfe-Gruppe Rüdersdorf macht Betroffenen Mut und zeigt, dass auch schwere Momente gemeinsam überstanden werden können und es ein Licht am Ende des Tunnels gibt. Die Fotoserie ist nun für sechs Wochen im Eingangsfoyer des Klinikums ausgestellt.

Mamma-Café zur Aroma-Pflege

Eine weitere Veranstaltung im Brustkrebsmonat ist das Mamma-Café zum Thema „Aromapflege“ am 25. Oktober im Konferenzraum Theodor Fontane. Einen Einblick in die verschiedenen Pflanzen, aus denen ätherischen Öle gewonnen werden können, gibt die onkologische Fachschwester Claudia Koch.

Dieses Konzept der Aromapflege hilft, sich selbst wieder kontrolliert zu spüren sowie Körper und Geist in Einklang zu bringen. Neben Bädern, Wickeln und Verneblung von Aromaölen haben die Einreibungen eine ganz besondere Wirkung.

erklärt Brustschwester Jenny Paul.

Wer am Mamma-Café teilnehmen möchte, wird gebeten, sich vorab im Sekretariat der Klinik für Senologie unter (033631) 7-3208 anzumelden. 

25 Jahre Mammasymposium

Ebenfalls im Brustkrebsmonat Oktober findet das 25. Mammasymposium statt. Es richtet sich vor allem an Ärztinnen und Ärzte sowie an qualifizierte Pflegekräfte. Am 30. Oktober kommen die Brustkrebsexpertinnen und –experten in einer Online-Veranstaltung zusammen, um sich über neueste Therapiemethoden sowie ambulante Möglichkeiten der Brustkrebsbehandlung auszutauschen.

Zertifiziertes Brustzentrum

Im Bad Saarower Brustzentrum können die Betroffenen und ihre Angehörigen auf professionelle Hilfe vertrauen. Das seit 2004 zertifizierte Brustzentrum im Helios Klinikum Bad Saarow erfüllt seit über 16 Jahren die Vorgaben der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie. Im September 2020 hat das Brustzentrum im Rahmen des Überwachungsaudits erneut die Weiterführung des Zertifikates nach DIN ISO 9001:2015 und DKG/Onkozert erfolgreich bescheinigt bekommen. Im Brustzentrum arbeiten Spezialisten verschiedener Fachrichtungen zusammen. Diese fachliche Kompetenz wird durch den Einsatz modernster Medizintechnik sowie die umfassende und ganzheitliche Behandlung und Betreuung unterstützt.

Kontakt Brustzentrum:

Dr. med. Harry Brunzlow

Chefarzt Brustzentrum
Dr. med. Harry Brunzlow

Telefon

033631 7-23 55

Dr. med. Marén Sawatzki

Chefärztin Klinik für Senologie
Dr. med. Marén Sawatzki

Telefon

(033631) 7-3208

Pressekontakt:

Viola Bock

Referentin Unternehmenskommunikation/Marketing
Viola Bock

Telefon

(033631) 7-3653