Bäckergutscheine zum Tag der Pflege

Bäckergutscheine zum Tag der Pflege

Bad Saarow

Als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung erhielten alle Teams der Pflege, auf den Stationen oder in den Funktionsbereichen, am Montag anlässlich des Internationalen Tages der Pflege einen Bäckergutschein von der Klinikleitung.

  • Helios Klinikum Bad Saarow dankt seinen Pflegekräften
  • Internationaler Tag der Pflege jährlich am 12. Mai

Traditionell steht der 12. Mai jedes Jahr im Zeichen der Pflege. Gewidmet ist der Tag der großen Vorreiterin der modernen Pflege, der englischen Krankenschwester Florence Nightingale und ihren Errungenschaften in der modernen Krankenpflege Anfang des 19. Jahrhunderts. Das Berufsbild hat sich gewandelt – heute sind Pflegeexperten gefragt, die hochgradig fachlich spezialisiert sind und sich den wachsenden beruflichen Herausforderungen stellen.

Klinikgeschäftsführerin Julia Disselborg und Pflegedirektorin Dominique Nippe bedankten sich bei den Pflegekräften, Hebammen, Medizinisch-Technischen Labor- und Radiologie-Assistenten sowie Physiotherapeuten des Klinikums. Mit Bäckergutscheinen für die Teams würdigten sie ihr tägliches Engagement. „Im Dienst für unsere Patienten sind unsere Pflegekräfte  rund um die Uhr mit großer Professionalität und Empathie im Einsatz. Der Internationale Tag der Pflege ist ein schöner Anlass, unseren Pflegekräften ganz herzlich zu danken“, sagt Klinikgeschäftsführerin Julia Disselborg.

„Ich freue mich, dass wir ein so professionelles, ausgesprochen freundliches und zuverlässiges Pflegepersonal haben. In diesem Jahr stellte uns die starke Grippewelle vor besondere Herausforderungen. Diese außergewöhnliche Situation konnte nur durch die gegenseitige Unterstützung sowie den Zusammenhalt in den verschiedenen Teams gemeistert werden und ermöglichte unter den schwierigen Bedingungen die professionelle Versorgung unserer Patienten. Dafür möchte ich meinen Kolleginnen und Kollegen einen ganz besonderen Dank aussprechen“,

sagt Pflegedirektorin Dominique Nippe.

Mit einer fundierten Ausbildung und berufsbegleitenden Fortbildungen sind die Pflegekräfte auch für die steigende Anzahl von älteren, chronisch- und mehrfach erkrankten Menschen gerüstet und können wesentlich dazu beitragen, dass diese Patienten trotz Krankheit eine hohe Lebensqualität genießen.

Zahlreiche berufsbegleitende Weiterbildungsmöglichkeiten eröffnen den Pflegekräften Karriereperspektiven von der Fachspezialisierung vom Management bis zur Forschung.

Pressekontakt

Anja Paar

Abteilungsleiterin PR/Marketing
Anja Paar

E-Mail

Telefon

(033631) 7-2440