Facharztausbildung in der Anästhesiologie und Schmerztherapie

Klinische Ausbildung in der Anästhesiologie und Schmerztherapie auf hohem fachlichen Niveau

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe zukünftigen Kolleginnen und Kollegen, 

wir freuen uns, dass Sie sich für die Facharztausbildung Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie interessieren und möchten Ihnen unser Klinikum mit seinen vielseitigen Möglichkeiten vorstellen. Wir sind überzeugt, dass wir Ihnen eine vollständige, anspruchsvolle, interessante und abwechslungsreiche Facharztausbildung anbieten können. 

Der Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie sowie der Zentrale Notaufnahme und Rettungsmedizin verfügen zusammen über die volle Weiterbildungsermächtigung Anästhesiologie (5 Jahre).

Unser Ziel ist es, Ihnen die Möglichkeit zu geben, umfangreiche praktische Fähigkeiten zu erlernen und gleichzeitig den notwendigen theoretischen Background zu erwerben. Damit werden Sie als Fachärztin oder Facharzt allen Anforderungen des Fachs hier und anderswo gerecht werden.  

Durch die verschiedenen Schwerpunkte, die unser Fach bietet, und die zunehmende Vielfalt der einzelnen Bereiche ist der Gesamtbereich AINS aufgeteilt.

Unsere Expertise

Die Fachbereiche der Anästhesiologie und Schmerztherapie führen ca. 16.000 operative Eingriffe aus allen chirurgischen Kliniken (Viszeral- und Thoraxchirurgie, Traumatologie, Neurochirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Orthopädie, Gefäßchirurgie, Urologie, HNO) durch. Selbstverständlich werden alle modernen Techniken eingesetzt, ein Schwerpunkt ist die Regionalanästhesie. 

Zum Fachbereich der Intensivmedizin gehören drei interdisziplinär belegte, anästhesiologisch-intensivmedizinisch geleitete Intensivtherapiestationen mit insgesamt 36 Intensivtherapiebetten, in denen pro Jahr gut 4.000 Patienten betreut werden. Weiterhin wird ein Aufwachraum mit 10 Überwachungsbetten durch die Klinik für Intensivmedizin betrieben.

Wir versorgen nicht nur operative Patienten, sondern auch solche aus allen anderen Fachgebieten, so dass Sie umfassende Erfahrungen in einer Vielzahl von intensivmedizinischen Krankheitsbildern und Therapieverfahren machen können. Alle modernen Behandlungs- und Überwachungsverfahren, einschließlich: extrakorporaler Organersatzverfahren wie Interventional Lung Assist (ILA), ECMO, Hämodiafiltration (überwiegend als SLEDD und Citrat-Hämodiafiltration), Plasmapherese, intraaortale Ballon-Gegenpulsation (IABP), temporäre Schrittmacher u.a. kommen zum Einsatz.

Ein Schwerpunkt ist die Behandlung von Patienten mit septischem Schock, ARDS, schwerer Herzinsuffizienz sowie die Anwendung von allen sonographischen Verfahren, insbesondere die transösophageale Echokardiographie, sowie modernste Beatmungs- und Weaningkonzepte einschließlich perkutaner Tracheostomien nach Ciaglia und nicht invasive Beatmung. In die Klinik integriert ist eine Weaning-Unit  zur Behandlung von Patienten mit prolongierter Entwöhnung von der Beatmung.

Im Bereich Rettungsmedizin werden jährlich 5.000 Notarzteinsätze in der bodengebundenen Rettung (NEF Bad Saarow, NEF Fürstenwalde), im Luftrettungsdienst (Christoph 49) und im Bereich maritime Notfallmedizin (DLRG) absolviert. Die Zentrale Notaufnahme wird als Notfallambulanz und Rettungsstelle organisiert, in welchen insgesamt 25.000 Patienten behandelt werden. Ein interdisziplinäres und interprofessionelles Team alle beteiligten Kliniken arbeitet in der akutmedizinischen Behandlung eng zusammen.

Kollegiale  Organisationsstrukturen und moderne Medizintechnik in Diagnostik und Therapie machen die ZNA zu einem wertvollen Bestandteil der Facharztausbildung. Im Bereich der Notfallmedizin verfügt der Chefarzt, Prof. Dr. med. Olaf Schedler über die Weiterbildungsberechtigung von 6 Monaten. 

Ausbildungscurriculum

Die Aufteilung in die beschriebenen Kliniken möchten wir zum Vorteil für Ihre Facharztweiterbildung nutzen. Deshalb haben wir ein gemeinsames Ausbildungscurriculum entwickelt, welches es Ihnen ermöglicht, in den fünf Weiterbildungsjahren alle Bereiche zu durchlaufen und eine konsequente und verlässliche Ausbildung zu erhalten.

Das Curriculum gestaltet sich wie folgt:

(Gesamtübersicht, Modulübersicht und interne, externe Fortbildung)

 

Ihre Ansprechpartner

Dr. med. Stefan Wirtz

Chefarzt Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie
Dr. med. Stefan Wirtz

E-Mail

Telefon

(033631) 7-31 81