Interdisziplinäre Studienzentrale

Interdisziplinäre Studienzentrale

Wir führen klinische Studien durch, die der Einführung neuartiger Arzneistoffe in verschiedenen Fachabteilungen dienen. Unser Ziel ist, unseren Patienten einen Zugang zu innovativen Therapien zu bieten, die kurz vor der Zulassung stehen und bereits ihr hohes Wirkungspotential gezeigt haben.

Interdisziplinär nimmt die klinische Forschung einen hohen Stellenwert ein. Wir führen zahlreiche nationale und internationale Phase I-IV Studien durch. Die interdisziplinäre Studienzentrale ist die Schaltstelle für alle Studienaktivitäten der verschiedenen Fachabteilungen. Hier werden die klinischen Studien und Register verwaltet und koordiniert.

Unser Studienteam ist auf die Planung, Organisation und Auswertung von klinischen Studien spezialisiert und Ansprechpartner für sämtliche Fragen. Alle Studien werden gemäß der aktuell gültigen GCP (Good Clinical Practice)-Guidelines durchgeführt.

In folgenden klinischen Studien unserer Klinik können derzeit Patienten behandelt werden:

Hämatologische Studien

GMALL-Register und Biomaterialdatenbank
Biomaterialsammlung und prospektive Datenerfassung zu Diagnostik, Behandlung und Krankheitsverlauf der ALL des Erwachsenen

APOLLO

Eine randomisierte Phase-III-Studie zum Vergleich von Arsentrioxid (ATO) in Verbindung mit ATRA und Idarubicin versus ATRA in Kombination mit einer Anthracyclin-basierten Chemotherapie (AIDA) bei Patienten mit neu diagnostizierter, akuter Promyelozytenleukämie mit Hochrisikomerkmalen

HOVON 156 AML / AMLSG 28-18 

Randomisierte, multizentrische, nicht verblindete Phase III Studie von Gilteritinib versus Midostaurin in Kombination mit Induktions- und Konsolidierungstherapie gefolgt von einer einjährigen Erhaltungstherapie bei Patienten mit neu diagnostizierter akuter myeloischer Leukämie (AML) oder myelodysplastischem Syndrom mit Exzess von Blasten-2 (MDSEB-2) mit FLT3 Mutationen“

HOVON 150 AML / AMLSG 29-18 

Eine multizentrische, doppelblinde, randomisierte, placebokontrollierte, Phase 3 Studie zu Ivosidenib oder Enasidenib in Kombination mit Induktions- und Konsolidierungs-chemotherapie mit anschließender Erhaltungstherapie für Patienten mit neu-diagnostizierter akuter myeloischer Leukämie oder mit myelodysplastischem Syndrom mit Exzess von Blasten-2 (MDS-EB2), die eine IDH1 oder IDH2 Mutation aufweisen und für eine intensive Chemotherapie geeignet sind.

AMLSG Register

Registerstudie zum biologischen Erkrankungsprofil und klinischen Verlauf bei der akuten myeloischen Leukämie und verwandten Vorläufer-Neoplasien und der akuten Leukämie unklarer Linienzugehörigkeit

CML Register VI

Epidemiologischen Studie zur Versorgung von CML-Patienten

HD21
Therapieoptimierungsstudie für Patienten mit Erstdiagnose eines fortgeschrittenen klassischen Hodgkin Lymphoms

ALTERNATIVE-C

Eine prospektive multizentrische Phase 2 Studie der Chemotherapie-freien Kombination des intravenösen Phosphatidylinositol-3-Kinase (PI3K) Inhibitors Copanlisib in Kombination mit Obinutuzumab bei Patienten mit zuvor unbehandeltem follikulären Lymphom (FL) und hoher Tumorlast

MZoL-Register
Nicht-interventionelles prospektives Register zu Epidemiologie und Behandlungspraxis bei Marginalzonenlymphomen und follikulären Lymphomen

GSG-MPN-Register

Deutsches MPN-Register und Biomaterialbank für BCR-ABL1-negative myeloische Neoplasien

MDS Register
Patienteninformation über die Verwendung von Blut- und Knochenmarkproben für wissenschaftliche Untersuchungen sowie zur Datenerfassung im MDS-Register

Onkologische Studien

CARAT Register

Clinical Research Platform On Renal Cell Carcinoma Treatment And Outcome

FIRE-4
Randomisierte Studie zur Wirksamkeit einer Cetuximab-Reexposition bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom (RAS Wildtyp), welche auf eine Erstlinien-Behandlung mit FOLFIRI plus Cetuximab ein Ansprechen zeigten

Elderly

Aflibercept und 5-FU versus FOLFOX als Erstlinientherapie für ältere oder gebrechliche ältere Patienten mit metastasiertem kolorektalen Karzinom

CIRCULATE

Evaluierung der adjuvanten Therapie beim Dickdarmkrebs im Stadium II nach ctDNABestimmung

RAMTAS

Ramucirumab in Kombination mit TAS102 oder TAS102 allein bei Patienten mit Chemotherapie-refraktärem, metastasiertem kolorektalen Karzinom

ColoPredict Plus 2.0
Retro- und prospektive Erfassung der Rolle von MSI und KRAS für die Prognose beim Kolonkarzinom im Stadium I + II + III

CaboRISE

Eine Phase II Studie, in der Patienten mit fortgeschrittenem Leberzellkrebs (HCC) und kompensierter Leberzirrhose mit einer verringerte Anfangsdosis Cabozantinib und anschließender Dosiserhöhung behandelt werden.

AURORA

A Phase II, non-randomized, single arm, translational study of CAbozantinib for Patients with HepatocellUlaR CarcinOma (HCC) Refractory to LenvAtinib Treatment

RENAISSANCE

Effekt von Chemotherapie alleine vs. Chemotherapie gefolgt von operativer Resektion auf Überleben und Lebensqualität bei Patienten mit limitiert-metastasiertem Adenokarzinom des Magens oder des ösophagogastralen Übergangs

RAMIRIS

Ramucirumab plus Irinotecan/Leucovorin/5-FU versus Ramucirumab + Paclitaxel bei Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasiertem Adenokarzinom des Magens oder des gastroösophagealen Übergangs, die nicht auf eine palliative Chemotherapie (Erstlinientherapie) ansprachen

 

MOONLIGHT

Modifiziertes FOLFOX mit Nivolumab und Ipilimumab vs. FLOT mit Nivolumab bei Patienten mit unbehandeltem, lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Adenokarzinom des Magens oder des gastroösophagealen Übergangs

 

Das PLATON Netzwerk (Hauptstudie) - Plattform für die Analyse therapierelevanter Tumormutationen 

Eine multizentrische, prospektive Beobachtungsstudie mit Biobanking und Etablierung einer interaktiven ärztlichen Diskussions-Plattform, zur Evaluation genetischer Tumorprofile, assoziierter Therapieentscheidungen und der Überlebenszeiten bei gastrointestinalen Tumoren

 

PLATON (Pilot-Studie) - Plattform für die Analyse therapierelevanter Tumormutationen 

Eine multizentrische, prospektive Beobachtungsstudie zur Evaluation genetischer Tumorprofile und assoziierter Therapieentscheidungen bei gastrointestinalen Tumoren

ACO/ARO/AIO-18.1

Neoadjuvante Radiochemotherapie mit Fluorouracil/Oxaliplatin gefolgt von konsolidierender Chemotherapie mit Fluorouracil/Oxaliplatin versus neoadjuvante Radiochemotherapie mit Fluorouracil beim MRT-definierten intermediären und Hoch-Risiko-Rektumkarzinom

rEECur

Internationale randomisierte klinische Phase II Studie für Patientinnen und Patienten mit rezidiviertem oder nicht auf die Standardbehandlung ansprechendem Ewing-Sarkomen

Hyper-TET

Eine randomisierte Studie zur Untersuchung einer möglichen Steigerung der Anti-Tumor-Wirksamkeit von Trabectedin durch die kombinierte Gabe von Regionaler Hyperthermie

PazoDoble

Pazopanib versus Pazopanib plus Gemcitabin in Patientinnen mit rezidiviertem oder metastasiertem uterinem Leiomyosarkom oder uterinem Karzinosarkom

FLASH neu

Eine klinische Phase-II-Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit und der Sicherheit des tumorspezifischen humanen monoklonalen Antikörper - Zytokin Fusionsproteins L19TNF für Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasierendem Weichteilsarkom

FIBROSARC

Eine klinische Phase III Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit der Kombination von Doxorubicin und des tumorspezifischen humanen monoklonalen Antikörper - Zytokin Fusionsproteins L19TNF im Vergleich zu Doxorubicin alleine als Erstlinien-Therapie in

Patienten mit fortgeschrittenem oder metastasierenden Weichteilsarkom.

DITUSARC 

Kombinierte Therapie mit Dinutuximab beta, Zoledronsäure und niedrig dosiertem Interleukin-2 bei Patienten mit metastasiertem oder inoperablem Leiomyosarkom

GISAR 

Registerstudie zur Erfassung des klinischen Verlaufs bei Patienten mit Knochen- und Weichteilsarkomen oder Mischtumoren mit Sarkomanteilen

iEwingRegistry 

Internationales Euro Ewing Register

PEKANNUSS

Offene, randomisierte, multizentrische Phase IV-Studie zum Vergleich von parenteraler Ernährung unter Verwendung von Eurotubes® versus herkömmlichen 2/3-Kammerbeuteln bei Patienten mit metastasiertem oder lokal fortgeschrittenem inoperablem Tumor, die eine parenterale Ernährung benötigen