Neues neurochirurgisches Sprechstundenangebot im HELIOS MVZ Bad Kissingen
Pressemitteilung

Neues neurochirurgisches Sprechstundenangebot im HELIOS MVZ Bad Kissingen

Bad Kissingen

Das HELIOS MVZ St. Elisabeth Bad Kissingen erweitert ab September 2017 sein neurochirurgisches Angebot. Prof. Dr. med. Rudolf Andreas Kristof wird eine wöchentliche Sprechstunde in Bad Kissingen anbieten. Gemeinsam mit seinem Team wird er zudem operative Eingriffe am HELIOS St. Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen durchführen. 

Das Fachgebiet Neurochirurgie behandelt als hochspezialisierte operative Disziplin Menschen mit Erkrankungen des Gehirns, der Wirbelsäule, des Rückenmarks sowie der peripheren Nerven. „Ich freue mich sehr, dass wir durch die Kooperation mit dem HELIOS Klinikum Meiningen das medizinische Angebot im Bereich der Neurochirurgie im MVZ am HELIOS St. Elisabeth-Krankenhaus erweitern können. Professor Kristof ist ein ausgewiesener Spezialist. Dadurch können wir die Patientenversorgung in unserer Region qualitativ stärken“, erläutert Klinikgeschäftsführer Phillip Fröschle. 

Professor Rudolf Andreas Kristof absolvierte sein Studium der Humanmedizin 1990 in München und seit 1998 ist er Facharzt für Neurochirurgie. 2014 wurde er zum Chefarzt am HELIOS Klinikum Meiningen ernannt. Zuvor war er an der Universitätsklinik Bonn tätig, wo er promovierte, habilitierte und letztlich zum Professor ernannt wurde. Während seiner ärztlichen Tätigkeit qualifizierte und spezialisierte er sich auf zahlreichen Gebieten der Neurochirurgie (Zertifikat spinale Neurochirurgie, Zertifikat spezielle neurochirurgische Onkologie, Zertifikat vaskuläre Neurochirurgie, Fakultative Weiterbildung spezielle neurochirurgische Intensivmedizin, Zusatzbezeichnung ärztliches Qualitätsmanagement) weiter. 

In enger Zusammenarbeit mit Professor Dr. med. Francisco J. de Moura Theophilo, der bereits am HELIOS MVZ Bad Kissingen tätig ist, wird somit der Bereich der Neurochirurgie am Standort weiter verstärkt. 

Termine für Untersuchungen und Behandlungen im HELIOS MVZ St. Elisabeth Bad Kissingen können unter der Telefonnummer 0971/805-6001 vereinbart werden.

 

Das HELIOS St. Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen mit seinen zehn Fach- und zwei Belegabteilungen und die HELIOS OrthoCliniC Hammelburg mit dem Schwerpunkt Orthopädie verfügen zusammen über 275 Betten, in denen rund 550 Mitarbeiter jährlich etwa 14.000 Patienten versorgen. 

HELIOS ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr  als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die HELIOS Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien.  

In Deutschland hat HELIOS 112 Akut- und Rehabilitationskliniken inklusive sieben Maximalversorger in Berlin-Buch, Duisburg, Erfurt, Krefeld, Schwerin, Wuppertal und Wiesbaden, 78 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 18 Präventionszentren und 13 Pflegeeinrichtungen. HELIOS ist damit einer der größten Anbieter von stationärer und ambulanter Patientenversorgung in Deutschland und bietet Qualitätsmedizin innerhalb des gesamten Versorgungsspektrums. HELIOS versorgt in Deutschland jährlich mehr als 5,2 Millionen Patienten, davon rund 1,3 Millionen stationär. Die Klinikgruppe verfügt insgesamt über 35.000 Betten, beschäftigt mehr als 72.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete in Deutschland im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. HELIOS ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“.  

Quirónsalud betreibt 44 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Gruppe ist in allen wirtschaftlich wichtigen Ballungsräumen Spaniens vertreten. Quirónsalud beschäftigt 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro. 

HELIOS gehört zum Gesundheitskonzern Fresenius. Sitz der HELIOS Unternehmenszentrale ist Berlin.

 

 

Pressekontakt: 

Dr. Stephan Zeidler

Leiter Unternehmenskommunikation

und Marketing (bis 31.08.2017)

Telefon:         +49 173 2170 411

E-Mail:           stephan.zeidler@helios-kliniken.de